Unsere Sozialen Projekte

Wir sind uns als BVMW auch der sozialen Verantwortung in der Region bewußt.

Der BVMW Rhein-Sieg-Kreis/Ost unterstützt die Förderschule Windeck-Rossel

Über uns

Die Förderschule Windeck-Rossel wird von etwa 70 Schüler*innen mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung besucht.

In der Schuleingangsphase werden die Schüler*innen zwei Jahre in der Vorstufe beschult. Danach wechseln die Schüler*innen in eine von vier Familienklassen, die jahrgangsübergreifend organisiert sind. Das bedeutet, dass Ihr Kind in der Regel die nächsten 7 Jahre in dieser Klasse bleibt. Anschließend wechseln die Schüler*innen in die Berufspraxisstufe, die 2 Jahre besucht wird und auf das Berufsleben vorbereitet.

Die 7 Jahre in der Familienklasse sind immer durch kleine, aber fortlaufende Wechsel begleitet. Die älteren Schüler*innen wechseln in die BP, gleichzeitig rücken jüngere Schüler*innen nach, die die Schuleingangsphase verlassen. Ebenso wechselt das Lehrerteam in dieser Zeit mindestens ein Mal.

Die Unterrichtsinhalte richten sich nach dem individuellen Vermögen des Kindes und sind altersangemessen. Wir kooperieren mit externen Partnern, angefangen von Hospitationstagen für Kindergärten bis hin zur Berufsberatung durch die Arbeitsagentur oder den Integrationsfachdienst. Viele unserer Schüler*innen entlassen wir zu den Rhein-Sieg-Werkstätten. Wir arbeiten mit dem Jugendamt zusammen und können Hilfestellung bei der Beantragung von Sozialleistungen im schulischen Umfeld geben. Ebenso wird in der Schule Physiotherapie und Logopädie durch externe Kooperationen angeboten.

https://schule-rossel.jimdo.com

01.09.2021 Windeck-Rossel

Dagmar und Julian Mayer vom BVMW Rhein-Sieg-Kreis/Ost übergeben einen Scheck über € 1.400,- an die Förderschule Rossel.

Dieser Betrag wurde von den Teilnehmern des 7. BVMW Golfcups auf dem Golfplatz in Lüdderich gesammelt. Hierzu wurde ein 19. Loch gespielt. Tennisbälle mussten mit Hilfe eines Golf- oder Tennisschlägers in ein Kinderplanschbecken gespielt werden. Für die Teilnahme wurde eine Spielgebühr von 10,00 €/Person verlangt. Mit weiteren Einzelspenden kommt nun dieser Betrag der Schule zu Gute, die damit das Inventar des Snoezelraums erweitern will.

Dieser Tag war nicht nur ein finanzieller Erfolg. Alle GolfspielerInnen zeigten sich durchgängig sehr interessiert an der Schule und der pädagogischen Arbeit mit den Kindern.

"Frau Mayer hat ein großes Herz für die Rosseler Kinder und versprach, bei weiteren Events an uns zu denken. Wir spechen ein großes und herzliches „DANKE SCHÖN“ aus und würden uns sehr freuen, beim nächsten Mal wieder mit dabei zu sein."

Förderschule Rossel

Unsere regionalen Partner