Praxisberatung durch kollegialen Austausch

Gründer und gestandene Unternehmer an einem Tisch

Stimmengewirr und hier und da ein Lachen sind zu hören. In Kleingruppen sitzen Gründer und gestandene Unternehmer an den Tischen im Besitos, die Stimmung ist vertrauensvoll und entspannt.

Das Thema des Abends ist die “Kollegiale Beratung”. Darunter versteht man eine erprobte Methode, in der es darum geht, ein spezifisches Problem aus dem Unternehmensalltag zu erörtern und anschließend von den Teilnehmenden hinterfragen zu lassen, um Lösungsstrategien zu erarbeiten. Jedem Teilnehmenden wird im Rotationsprinzip 30 Minuten lang die volle Aufmerksamkeit der anderen Praxisexperten geschenkt, anstelle von Expertenwissen fokussiert sich der Austausch darauf, was im Alltag funktioniert und was nicht.

 Unter erfahrener Moderation von Tobias Döppe entsteht ein reger Austausch, so dass die jeweils 30-minütigen Fallberatungen zu Themen wie Work-Life-Balance, Vermarktung oder Schwierigkeiten in der Startphase für den Fallgeber eine  Vielzahl an Inspiration und Lösungsstrategien zum Ergebnis haben. Ein erfolgreicher Abend für Gründer und gestandenen Unternehmer gleichermaßen, der in der zweiten Jahreshälfte wiederholt werden soll.

Geladen hatte der BVMW Rostock in Kooperation mit dem Projekt phase zwo.