Webimpuls: Lieferketten neu ausrichten

Der BVMW veranstaltet gemeinsam mit SCHNEIDER GROUP für seine Mitglieder eine Webimpuls-Reihe „Doing Business in Osteuropa und Zentralasien“.

Am 15. Oktober 2020 hat der BVMW gemeinsam mit der SCHNEIDER GROUP einen Webimpuls zum Thema: Lieferketten neu ausrichten – Osteuropa und Russland als Chance organisiert.

Die aktuelle COVID-19-Situation macht die Krisenanfälligkeit unserer globalen Lieferkettenstruktur deutlich. Für international agierende Firmen ist es Zeit für eine Neubewertung. Wie diversifiziert ist Ihre Lieferkette? Haben Sie alternative Quellen zur Hand?

Die Suche nach Alternativen ist eine attraktive Option, insbesondere für Unternehmen, die sich auf eine begrenzte Anzahl von Handelspartnern stützen. Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Partnern in Osteuropa kann zu Kostenreduktion und Effizienzsteigerung in der Produktion beitragen.

Der WebImpuls zeigt Ihnen Ihre Möglichkeiten von Polen über Russland bis nach Zentralasien auf, und wie Sie erste Schritte für die Neuausrichtung Ihrer Lieferketten gehen.

Das Programm, einschließlich der Referentenliste, steht hier zum Download bereit.

Die Präsentation von Christoph Spank, SCHNEIDER GROUP, steht hier zum Download bereit.

 

 

Video

Um diesen Inhalt sehen zu können, müssen die Funktions-Cookies in den Cookie-Einstellungen zugelassen werden.

Cookie-Einstellungen