Landtagswahl in Schleswig-Holstein. Die Wahlprüfsteine des BVMW.

Der Klick auf das Parteienlogo führt Sie zu den ausführlichen Statements.

Als CDU ist es unser Ziel, Schleswig-Holstein zum mittelstandsfreundlichsten Bundesland zu machen. Dafür werden wir auch in Zukunft mit dem Mittelstandsbeirat zusammenarbeiten. Weiterhin beziehen wir als CDU die Erfahrungen der mittelständischen Unternehmerinnen und Unternehmer durch die Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) und den parteiunabhängigen Wirtschaftsrat der CDU konkret in unsere Entscheidungsprozesse ein.

Vitalij Baisel Landesgeschäftsführer der CDU Schleswig-Holstein

Schleswig-Holsteins Wirtschaft wird getragen vom Mittelstand: Zahlreiche erfolgreiche, häufig familiengeführte und traditionsreiche kleine und mittlere Unternehmen bilden das Fundament unserer Wirtschaftskraft, die wir stützen wollen. Der Mittelstandsbeirat hat zur Aufgabe die Landesregierung bei allen mittelstandsrelevanten Themen zu beraten. Wir bedanken uns für die Anregung, mittelständische Unternehmer*innen über die Interessensvertretung hinaus einzubeziehen und werden dies prüfen.

Tarek Awad, Kreisverband Dithmarschnen

Damit der Mittelstand, das standfeste Rückgrat unserer Wirtschaft, seine Potenziale voll entfalten kann, dürfen die Betriebe nicht durch Bürokratie und unnötig komplizierte Verwaltungsvorschriften ausgebremst werden. Wir werden daher konsequent weiter daran arbeiten, Schleswig-Holstein zum mittelstandsfreundlichsten Bundesland zu machen. Daher werden wir dafür sorgen, dass Berichtspflichten abgebaut, das Steuerrecht vereinfacht werden sowie die Beantragung von Fördermitteln schneller wird und das Vergaberecht einfach und wirtschaftsfreundlich bleibt.

Der Mittelstandsbeirat der Landesregierung ist ein relevantes Gremium, um die Perspektiven mittelständischer Unternehmen in die Arbeit der Landesregierung einfließen zu lassen. Wir werden den Mittelstandsbeirat fortführen, hinsichtlich seiner Zusammensetzung jedoch personell breiter und vielfältiger aufstellen.

Die vielen schleswig-holsteinischen KMU bilden das wirtschaftliche Rückgrat unserer Gesellschaft und verdienen es, dass die Politik attraktive Rahmenbedingungen für ihre Entfaltung schafft. So setzen wir als SSW uns bspw. dafür ein, die Gründungsprämie für alle Existenzgründer zugänglich zu machen – unabhängig von einem akademischen Abschluss oder Meistertitel.

Landessekretariat des SSW