Elena Mühlmann

Interview mit
Elena Mühlmann

Business Coach und FeelGood Managerin

 

DER Mittelstand.: Wie sind Sie dazu gekommen, Unternehmerin zu werden?

Ich war 10 Jahre in einem Autohaus tätig, 14 Jahre in einem Großhandel und habe von 2012–2018 ganz bewusst in verschiedenen Unternehmen eine befristete Anstellung angenommen, um möglichst viele Eindrücke und Erfahrungen sammeln zu können.

Ende 2018 habe ich gemerkt, dass ich keine Anstellung mehr will. Ich wollte mein eigener Herr sein, mit aller Verantwortung. So entschied ich mich ab Januar 2019 in die Selbstständigkeit zu gehen.

DER Mittelstand.: Wenn Sie in der Zeit zurückgehen könnten, würden Sie denselben Weg nochmal gehen? Oder würden Sie etwas anders machen?

Die Selbstständigkeit zu beginnen, war für mich eine sehr gute Entscheidung. Diese würde ich auch genauso wieder treffen. Ob der Weg derselbe wäre? Ich denke ja.

DER Mittelstand.: Welche Entscheidung würden Sie für sich als Wegweisendste bezeichnen oder auch die, aus der Sie am meisten gelernt haben?

Ich komme ursprünglich aus dem kaufmännischen Bereich. In meiner täglichen Arbeit hatte ich viel mit Menschen zu tun. Kunden, Lieferanten, Führungskräften, Mitarbeitern und besonders mit Auszubildenden. Mit allen respektvoll und wertschätzend umzugehen, war mir schon immer sehr wichtig. Stets habe ich in meiner Arbeit versucht, Menschen zusammenzubringen und ein gemeinsames Verständnis füreinander zu ermöglichen.

Ich habe gemerkt, wie viel Spaß es macht andere zu unterstützen. Ich liebe es, mein Wissen weiterzugeben und Menschen auf ihrem Entwicklungsweg ein Stück begleiten zu dürfen. Die Entscheidung die Ausbildung zum Business Coach zu machen, war für mich die Größte. Hier habe ich mein intuitives Handeln mit Fachwissen untersetzt. Jetzt weiß ich, warum ich mit Menschen umgehe, wie sie es wollen.

DER Mittelstand.: Womit beschäftigen Sie sich derzeit besonders intensiv?

Momentan beschäftige ich mich mit dem Thema „Teamentwicklung“. Ich bin akkreditiert für das Team Management Profil von Margerison-McCann. Wenn Teams gut miteinander umgehen, die Teammitglieder einander verstehen und anerkennen, dann kann.

DER Mittelstand.: Welche Botschaft möchten Sie anderen Unternehmerinnen mitgeben?

Ich möchte alle UnternehmerInnen dazu einladen, mehr in die Menschen im Unternehmen zu investieren. Diese sind der Motor des Geschäfts. Starke Menschen im Unternehmen führen zu starken Erfolgen.

Im Übrigen meine ich nicht ausschließlich die Mitarbeiter*innen, sondern ganz besonders auch die Unternehmer*innen. Geht es ihnen gut, überträgt sich das sofort auf die Belegschaft.

DER Mittelstand.: Was schätzen Sie am Verband Der Mittelstand. BVMW besonders?

Die Vielzahl der Unternehmen.

Infos zur Person

Elena Mühlmann

Business Coach und FeelGood Managerin

Gründerin von ME FeelGood Place

Sie ist 53 Jahre alt, verheiratet und hat drei wunderbare, schon erwachsene Kinder. Dazu kommt noch ein fantastisches Enkelkind.