elke schmalfeld

Interview mit
Elke Schmalfeld

Unternehmerin und Gründerin von 
Kreative Marketing-Strategie | Elke Schmalfeld


DER Mittelstand.: Wie sind Sie dazu gekommen, Unternehmerin zu werden?

Nach mehreren Jahren als Werbe- und Marketingleiterin in mittelständischen Unternehmen wollte ich mehr Vielfalt in meinem Berufsleben haben, eigene Entscheidungen treffen können, kreativer arbeiten. Ich gründete 1999 meine Full-Service-Werbeagentur als Freiberuflerin. In dieser Zeit entwickelte ich bereits meine erste Website, habe also die Digitalisierung von Anfang an auch für meine Kunden realisieren können. Der Kontakt zu überregionalen Kunden lief auch damals schon „remote“ über Telefon, Email, Datenübertragung und Post.

2009 gründete ich zusätzlich meine eigene Marke: PosiToons® : Design von Werbe- und Sympathiefiguren für den erfolgreichen Einsatz im Marketing. Da ich meine Kunden immer schon in Fragen des Marketings beraten habe, war der Schritt von der Umsetzung in die Beratung fast schon selbstverständlich und verlief mehr oder weniger fließend. Auch jetzt endet für mich die Beratung nicht mit einem Aufgabenpapier, sondern ich unterstütze meine Kunden bei der Umsetzung und gehe die ersten Schritte gemeinsam mit meinem Kunden, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Auch nach der Beratung stehe ich mit Rat und Tat zur Seite.

DER Mittelstand.: Wenn Sie in der Zeit zurückgehen könnten, würden Sie denselben Weg nochmal gehen? Oder würden Sie etwas anders machen?
Ich würde denselben Weg wieder gehen, allerdings würde ich eine entscheidende Änderung vornehmen: Als ich als Unternehmerin startete, war ich Einzelkämpferin. Erst nach vielen Jahren erkannte ich, wie wichtig es ist, gut vernetzt zu sein. Heute würde ich viel früher auf Netzwerke zugehen und mich einbringen, sei es z.B. der BVMW oder auch Online-Netzwerke wie Xing oder LinkedIn. Der Austausch mit Gleichgesinnten ist für Unternehmerinnen gerade am Anfang extrem wichtig. Gemeinsam sind wir alle stärker. Durch Kooperationen und Unterstützung können wir schneller wachsen und sind erfolgreicher.

DER Mittelstand.: Welche Entscheidung würden Sie für sich als die Wegweisendste bezeichnen oder auch die, aus der Sie am meisten gelernt haben?
Es gab viele Entscheidungen, die wegweisend für mich und mein Unternehmen waren. Doch eines haben alle gemeinsam: Es waren Entscheidungen, die ich selbständig getroffen habe, und die sich für mich stimmig angefühlt haben. Ich kann mich wirklich auf mein „Bauchgefühl“ verlassen. Entscheidungen, bei denen ich meine innere Stimme in den Wind geschlagen habe, haben sich später sehr oft als nicht optimal herausgestellt. Ich habe gelernt, dass ich, nachdem ich die Fakten einer Entscheidung klar vor mir sehe, auf meine innere Stimme vertrauen kann.

DER Mittelstand.: Womit beschäftigen Sie sich derzeit besonders intensiv? (Bspw. Digitalisierung etc.)
Digitalisierung ist derzeit wirklich ein sehr großes Thema für mich. Von Anfang an war das ja immer ein wichtiger Bestandteil in meiner Selbstständigkeit und in der Betreuung meiner Kunden. Diese langjährige Erfahrung ist für meine Kunden ein großes Plus: Gerade jetzt muss sich jedes Unternehmen damit beschäftigen, wie es seine Zukunft digital gestalten kann. Viele Kunden sind 2020 zum ersten Mal in Berührung mit der Online-Welt gekommen und mussten „von Jetzt auf Gleich“ ins kalte Wasser springen. Da ich mich schon seit langem mit diesen Themen beschäftige, kann ich Unternehmen jetzt tatkräftig beraten, unterstützen und begleiten. Wichtig ist mir dabei aufzuzeigen, was sinnvoll ist und was getrost gelassen werden kann. 

Ich bin in der Offline-Welt aufgewachsen und habe die Entwicklung der Internet-Welt aktiv begleitet, deshalb verstehe ich die Berührungsängste, die zum Teil noch bestehen, sehr gut. Daher kann ich meine Kunden Schritt für Schritt in die digitalisierte Welt führen und sie fit machen für die Zukunft. Als Marketingberaterin liegt mein Schwerpunkt deshalb vor allem in der Beratung zur Positionierung von Unternehmen, der Erarbeitung der für sie optimalen Marketing-Strategie und der Umsetzung durch zeitsparende digitalisierte Prozesse, wie z.B. Automatisierung oder die eigene App. Mein Ziel ist es, Unternehmen dabei zu unterstützen, Kunden, auch online, zu gewinnen, in Kontakt zu bleiben, zu begeistern und zu halten.

DER Mittelstand.: Welche Botschaft möchten Sie anderen UnternehmerInnen mitgeben?
Leg los, habe den Mut, dich zu verwirklichen. Vertraue auf deine Intuition, lerne von Menschen, die diesen Weg bereits erfolgreich gegangen sind und lasse dich nicht entmutigen, auch wenn es manchmal holprig sein kann. Suche und pflege Netzwerke, die dich unterstützen und in denen du deine Expertise einbringen kannst, wie den BVMW.

DER Mittelstand.: Was schätzen Sie am Verband Der Mittelstand. BVMW besonders?
Extrem wichtig und hilfreich sind die top-aktuellen Informationen und die Unterstützung des Mittelstandes auch in wirtschaftspolitischen Fragen in Berlin. Gerade jetzt, wo persönliche Treffen und Veranstaltungen nicht möglich sind, bietet der BVMW viele Möglichkeiten, sich als UnternehmerIn zu informieren, sich online zu vernetzen und auszutauschen. Ich freue mich auch schon wieder sehr auf die Präsenzveranstaltungen, die ich in sehr positiver Erinnerung habe. Besonders möchte ich auch die hervorragende persönliche Unterstützung vor Ort hier im Raum Nürnberg hervorheben, vielen Dank an dieser Stelle!

DER Mittelstand.: Weitere Ideen? Gibt es noch ein Thema, welches Sie gern einbringen möchten?
Ich möchte allen Unternehmerinnen und Unternehmern Mut machen, dass sie zuversichtlich in die Zukunft blicken. Mit dem BVMW haben Sie einen starken Partner an ihrer Seite. Es gibt immer einen Ausweg, eine neue Weggabelung kreativ einzuschlagen, sich neu zu erfinden, wenn der ursprüngliche Weg versperrt ist. Oft stellt sich dann heraus, dass dadurch eine Tür aufgeht, in der große Chancen und Potenziale stecken, die man vorher nicht sehen konnte. Der Mittelstand kann flexibler auf veränderte Bedingungen reagieren als die Großkonzerne. Das ist unsere größte Chance. Nutzen Sie sie! Dabei stehe ich gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Infos zur Person

Elke Schmalfeld

Kreative Marketing-Strategin
Kommunikationswirtin (BAW), Corporate Brand Managerin (BAW)

Über 25 Jahre Erfahrung in Werbung, Medien und Marketing – aktuell und praxisnah

„Ich bringe Marketing für meine Kunden wirkungsvoll unter einen Hut, damit sie sichtbarer werden und neue Kunden gewinnen.“

Zertifizierte Beraterin des BVMW – Beraternetzwerks Mittelstand
Zertifizierte Beraterin des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), für die „Förderung unternehmerischen Know-hows durch Unternehmensberatung"

Infos zum Unternehmen

Geschäftssitz in Oberasbach bei Nürnberg
Gründungsjahr 1999
Freiberuflerin

Telefon: 0911 / 4199511
Mail: info@elke-schmalfeld.de
Web: https://elke-schmalfeld.de

Schwerpunkte:

Positionierung – Marketing-Strategie – Online-Marketing – Marketing-Automation

Mehr Informationen

Elke Schmalfeld – Kreative Marketing-Strategie

https://elke-schmalfeld.de

PosiToons – Positionierung und Sichtbarkeit mit Cartoons

https://positoons.de

app4Marketing – die smarte Mobile app für Ihr Unternehmen

https://app4marketing.de/