friederike heckmann

Interview mit
Friederike Heckmann

Geschäftsführerin und Inhaberin der Kemna Druck Kamen GmbH


DER Mittelstand.: Wie sind Sie dazu gekommen, Unternehmerin zu werden?
Meine Eltern haben den Betrieb von meinem Großvater übernommen und weiter ausgebaut, wir selbst lebten hinter dem Betrieb und so begann wahrscheinlich schon mit der Muttermilch der Unternehmergedanke und meine Leidenschaft für Gestaltung und Druckprodukte. Seit insgesamt 11 Jahren arbeite ich hier im Betrieb und habe in jeder Abteilung gearbeitet. Anfang 2020 haben mein Bruder und ich den Betrieb von unserer Mutter und Onkel übernommen

DER Mittelstand.: Wenn Sie in der Zeit zurückgehen könnten, würden Sie denselben Weg nochmal gehen? Oder würden Sie etwas anders machen?
Natürlich gibt es im Nachhinein immer Dinge bei denen man denkt: Wäre ich das bloß anders angegangen. Aber für mich waren in dem Moment als die Entscheidungen getroffen wurden immer die richtigen. Ich bereue bis heute keinen und bin sehr froh und glücklich hier an der Stelle einen erfolgreichen Druckereibetrieb mit 8 Familienmitgliedern und 20 Mitarbeitern führen zu dürfen.

DER Mittelstand.: Welche Entscheidung würden Sie für sich als die Wegweisendste bezeichnen oder auch die, aus der Sie am meisten gelernt haben?
Da gibt es nicht die eine Entscheidung bei der ich sagten könnte, die hat mein ganzes Leben verändert. Aus vielen kleinen Entscheidungen hat sich nach der Zeit langsam ein Weg abgezeichnet. Ich habe immer sehr eng mit meiner Mutter gearbeitet und bin sehr froh, über die vielen kleinen Hilfestellungen die mich auf meinem Weg immer wieder bestärken.

DER Mittelstand.: Womit beschäftigen Sie sich derzeit besonders intensiv? (Bspw. Digitalisierung etc.)
Wir beschäftigen uns sehr intensiv mit „Digitaler Sichtbarkeit“ und wie wir unseren Familienbetrieb und unseren sehr modernen Maschinenpark noch besser präsentieren können. Die Digitalisierung ist gerade unter Corona weit geschritten.

DER Mittelstand.: Welche Botschaft möchten Sie anderen UnternehmerInnen mitgeben?
Ich möchte anderen vor allem genauso jungen Unternehmerinnen wie ich mit auf dem Weg geben: Nicht aufhören, wenn es schwierig und immer am Ball bleiben. Eine schwierige Phase wird im Nachhinein belohnt. Eine ungemeine Motivation ist für mich wenn die Kunden am Ende des Projekts oder nach Auslieferung der Drucksachen erzählen, was wir für ein toller Betrieb & Familie sind, dass wir tolle Druckprodukte herstellen und man so etwas nicht oft findet. Genau dafür tue ich das, um das Glück der Menschen zu erfahren. Das wünsche ich jeder Unternehmerin.

DER Mittelstand.: Was schätzen Sie am Verband Der Mittelstand. BVMW besonders?
Am BVMW schätzen wir vor allem das große Netzwerk an das wir anknüpfen können. Jede Woche erhalten wir die aktuellsten Neuigkeiten aus Mittelstand und Politik. Was uns in vielen Situationen schon ungemeine Vorteile verschafft hat. Gerade Ronja Wenzel betreut uns wirklich hervorragend und der Kontakt ist einfach toll!

Infos zur Person

Geschäftsführerin und Inhaberin der Kemna Druck Kamen GmbH
26 Jahre alt
verheiratet, Mutter von 2 Söhnen

Infos zum Unternehmen

Kemna Druck Kamen GmbH
Wir sind als Familienbetrieb eine innovative Digitaldruckerei mit neuster und modernster Technik. Unser Sitz in Kamen liegt am Autobahndrehpunkt Deutschlands. In 3. Generation führen Friederike und Martin Heckmann mit Ihren Eheleuten den seit 1971 existierenden Betrieb. „Außer Geld drucken wir alles“ hat unserer Großvater schon früh als Leitspruch verfestigt und dies gilt bis heute . Unsere Betriebsbereiche erstrecken sich in den digitalen Bogendruck sowie Rollendruck für Etiketten, als auch Lettershop, Buchbinderei, Werbetechnik, Raumaustattungen und Design. Besuchen Sie uns gerne auf: www.kemna-druck.de