melanie chomiak-janus

Interview mit
Melanie Chomiak-Janus

Inhaberin CHOMIAK-JANUS Führungsakademie

 

DER Mittelstand.: Wie sind Sie dazu gekommen, Unternehmerin zu werden?

Im Laufe meiner Karriere habe ich Führung aus unterschiedlichen Blickwinkeln kennengelernt, ob nun als Ingenieurin, als Produktionsleiterin oder als Geschäftsführerin. In dieser Zeit habe ich viele Menschen getroffen, denen Arbeiten keinen Spaß gemacht hat, die sich montags schon aufs Wochenende gefreut haben. Gleichzeitig habe ich aber auch erlebt, was ich mit guter Führung alles erreichen kann. Das hat mich dazu motiviert, tiefer in das Thema einzusteigen und letztendlich Unternehmerin zu werden. Heute zeige ich Geschäftsführern sowie Betriebs- und Abteilungsleitern, wie sie es schaffen, Ihren Führungsalltag so zu strukturieren, dass sie selbst mehr Zeit für das Wesentliche und ihre Mitarbeiter mehr Spaß an der Arbeit haben.

DER Mittelstand.: Wenn Sie in der Zeit zurückgehen könnten, würden Sie denselben Weg nochmal gehen? Oder würden Sie etwas anders machen?

Ich würde tatsächlich alles genau so wieder machen. Ich habe immer das getan, was meinen Fähigkeiten entspricht, mir aber gleichzeitig genügend Herausforderungen bietet und mir Spaß macht. So bin ich dahin gekommen, wo ich heute stehe und wer weiß, was noch kommt.

DER Mittelstand.: Welche Entscheidung würden Sie für sich als Wegweisendste bezeichnen oder auch die, aus der Sie am meisten gelernt haben?

Gegen Ende meines Studiums habe ich für mich entschieden, dass ich Produktionsleiterin werden will. Das war rückblickend meine wegweisendste Entscheidung. Mit 29 Jahren habe ich mein Ziel erreicht und sowohl der Weg dahin wie auch meine ersten Jahre als Produktionsleiterin waren sehr prägend, weil ich mich als Persönlichkeit in diesen Jahren sehr stark entwickelt habe.

DER Mittelstand.: Womit beschäftigen Sie sich derzeit besonders intensiv?

Viele meiner Kunden stellen sich gerade die Frage: „Wie schaffe ich es die Eigenverantwortung meiner Mitarbeiter zu erhöhen?“. Das Problem dabei ist, dass genau diese Eigenverantwortung und das Mitdenken in den vergangenen Jahren gar nicht erwünscht waren. Die meisten Mitarbeiter sind es also gewohnt, nach klaren Vorgaben zu arbeiten. Die Führungskräfte stehen jetzt vor der Herausforderung das zu ändern und dabei unterstütze ich sie gerade intensiv.

DER Mittelstand.: Welche Botschaft möchten Sie anderen Unternehmerinnen mitgeben?

Lassen Sie sich nicht davon abbringen Ihren eigenen Weg zu gehen. Nur Sie wissen, was möglich ist und was für Sie der richtige Weg ist.

DER Mittelstand.: Was schätzen Sie am Verband Der Mittelstand. BVMW besonders?

Den Austausch mit anderen Unternehmern, weil man dabei unglaublich viel voneinander lernen kann und neue Inspirationen und Denkanstöße für das eigene Business bekommt.

Informationen zur Person

Nach Ihrem Studium der Gießereitechnik hat Melanie Chomiak-Janus über viele Jahre in der Industrie als Ingenieurin, Produktionsleiterin, Beraterin und Geschäftsführerin Führung hautnah erleben und auch gestalten können. Als Inhaberin der CHOMIAK-JANUS Führungsakademie unterstützt sie heute mit ihrem Experten-Know-how Unternehmen aus der Produktion und Industrie bei der Entwicklung ihrer Führungskräfte.

Informationen zum Unternehmen

Die CHOMIAK-JANUS Führungsakademie wurde 2018 mit dem Ziel gegründet, Führungskräften praxisnahe Methoden zu vermitteln, wie gute Führung funktionieren kann. Denn mit guter Führung sind nicht nur die Führungskräfte erfolgreicher. Auch die Mitarbeiter sind es und anschließend auch das Unternehmen als Ganzes.