pamela wendler

Interview mit
Pamela Wendler

Unternehmerin (Pamela Wendler), Gründerin & Geschäftsführerin (EuroZOLL GmbH)


DER Mittelstand.: Wie sind Sie dazu gekommen, Unternehmerin zu werden?
In den ersten Jahren meiner Berufstätigkeit hätte ich geschworen, dass ich auf keinen Fall für die Selbständigkeit und das Unternehmertum geeignet bin. Sicherheit war für mich ein zu hoher Wert, was ein sicheres regelmäßiges Einkommen beinhaltet hat. Durch meine eigene Entwicklung kam im Lauf der Jahre immer mehr der Wunsch, für mich selbst unabhängig zu entscheiden und zu gestalten. Meine Rollen im Konzern ließen mir zwar einige Freiheiten, aber natürlich nicht komplett. Der Schritt dann Unternehmerin zu werden, kam, nachdem meine Tochter geboren wurde und es mich zu mehr Freibestimmtheit gezogen hat. Ich startete als freiberufliche Organisationsentwicklerin und Coach. Tätigkeiten, die ich bereits zwölf Jahr im Konzern gemacht hatte. Gut zwei Jahre später gründeten mein Mann und ich zusätzlich einen Zolldienstleister, die EuroZOLL GmbH, nachdem ich das Leben als Unternehmer mit allen Chancen und Risiken bereits lieben gelernt hatte.

DER Mittelstand.: Wenn Sie in der Zeit zurückgehen könnten, würden Sie denselben Weg nochmal gehen? Oder würden Sie etwas anders machen?

Mein Weg hat mich genau an die Stelle geführt, an der ich stehe. Daher würde ich ihn genau so wieder gehen. Eine Frage stelle ich mir jedoch immer wieder mal: Wäre es besser gewesen früher zu gründen, bevor meine Tochter zur Welt kam? Denn einfach ist es nicht immer, alle Zeit für meine Tochter zu haben – was meine Priorität ist – und unsere Unternehmen weiter wachsen zu lassen.

DER Mittelstand.: Welche Entscheidung würden Sie für sich als die Wegweisendste bezeichnen oder auch die, aus der Sie am meisten gelernt haben?
Den Austausch mit Fachkollegen zu suchen, die bereits den Schritt in die Freiberuflichkeit gewagt hatten, war ausschlaggebend für meine Entscheidung. Deren Erfolge und Schwierigkeiten zu erfahren, in Verbindung mit meinen Vorstellungen wie ich erfolgreich am Markt bestehen kann, waren Gold wert.

DER Mittelstand.: Womit beschäftigen Sie sich derzeit besonders intensiv? (Bspw. Digitalisierung etc.)
Die Pandemie hat einiges in meinem Kopf durcheinandergewürfelt und sich neu sortieren lassen. So habe ich Ideen, die schon länger im Hinterkopf waren, in die Umsetzung gebracht. Für Pamela Wendler arbeite ich an einer Online-Leadership- und Führungsqualifizierung mit maximalem Praxisbezug, inklusive Einzelcoaching-Einheiten, um die Umsetzung im Alltag zu gewährleisten und zu erleichtern. Der Fokus liegt auf guter Gesprächsführung mit dem besonderen Aspekt, dies auch online mitarbeiterorientiert zu gestalten. Konzipiert ist es für alle Führungskräfte, die Mitarbeiter direkt führen. Für EuroZOLL sind wir in den Endzügen für die Eröffnung eines weiteres Geschäftsfelds: Zollqualifizierungen. Wir werden Ausbildungsgänge zum Zollbeauftragten Online und in Präsenz anbieten. Dazu noch Onlineseminare für ausgewählte Zollthemen und OnDemand Webinare.

DER Mittelstand.: Welche Botschaft möchten Sie anderen UnternehmerInnen mitgeben?
Wer den Wunsch nach Selbstbestimmung und Selbstwirksamkeit hat, sollte den Schritt ins Unternehmertum wagen oder dabei bleiben. Ein bisschen Hausaufgaben im Vorfeld erledigen, Mut, Durchhaltevermögen, Verantwortung für sich zu übernehmen und die eigene Überzeugung werden zum Erfolg führen.

DER Mittelstand.: Was schätzen Sie am Verband Der Mittelstand. BVMW besonders?
Am meisten schätze ich die Top-Informationen, die konsequent zeitnah zur Verfügung gestellt werden. Dazu ist die Vernetzung, vor allem durch die Regionalbeauftragten, und die Möglichkeit, sich auf verschiedenen Plattformen zu zeigen, sind für mich ein wichtiger Teil der Mitgliedschaft.

DER Mittelstand.: Weitere Ideen? Gibt es noch ein Thema, welches Sie gern einbringen möchten?
Ein Unternehmen kann immer nur so erfolgreich sein wie seine Mitarbeiter sich engagieren. Diese bringen jedoch nur Höchstleistungen, wenn sie wertgeschätzt werden, sich einbringen können, ihre Ideen ernstgenommen werden. Sind diese Voraussetzungen gegeben, steht dem uneingeschränkten Erfolg des Unternehmens und der Zufriedenheit der Menschen nichts mehr im Weg. Wollen Sie diese win-win-Situation in Ihrem Unternehmen, investieren Sie in die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter. Und damit ist keinesfalls die Hängematte gemeint.

Infos zur Person

Pamela Wendler
Organisationsentwicklerin und Coach
Geschäftsführerin der EuroZOLL GmbH
22 Jahre Konzernerfahrung in der Finanzdienstleistung, davon zwölf Jahre in Personal- und strategische Unternehmensentwicklung.
Zertifizierte Beraterin des BVMW – Beraternetzwerks Mittelstand
Zertifizierte Beraterin des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), für die
„Förderung unternehmerischen Know-hows durch Unternehmensberatung"

 

Infos zu den Unternehmen

Pamela Wendler – Erfolgreiche Unternehmen durch zufriedene Mitarbeiter Organisationsentwicklung und Coaching

Geschäftssitz in Oberasbach bei Nürnberg
Gründungsjahr 2017
Freiberuflerin
Führungskräfteentwicklung, Coaching, Beratung, Konfliktklärung, Moderation, TeamentwicklungSchwerpunkte:

Tel.: 0911 / 6279 1977
pamela-wendler.de
kontakt@pamela-wendler.de

EuroZOLL GmbH Zolldienstleistungen – Wir machen einfach ZOLL!

Zolldienstleister und Zoll-Seminaranbieter
Geschäftssitz in Oberasbach bei Nürnberg
Gründungsjahr 2019 
Schwerpunkte: Zollanmeldung für Importe und Exporte, Zollberatung, Zollseminare, Compliance Screening

Tel.: 0911 / 1488 4320
kontakt@eurozoll.eu
https://eurozoll.eu