porträt simone brückner

Interview mit
Simone Brückner

Expertin für mentale Stärke in Extremsituationen


● Wie sind Sie dazu gekommen, Unternehmerin zu werden?

Vor etwa 30 Jahren begegnete ich in meinem damaligen Angestelltenleben einem Menschen, der sich damals schon „Coach“ nannte. Er faszinierte mich durch die sensiblen Antennen, mit denen er durch sein Leben und das Unternehmen ging, ebenso wie durch seine Art und Weise, Menschen in Reflexion zu bringen, zu Perspektivwechseln anzuregen und bei der Lösungsfindung zu unterstützen. Damals entstand der Wunsch, eines Tages (wenn ich selber weniger „grün hinter den Ohren“ wäre) ebenfalls diesen Beruf auszuüben.

Dieser Wunsch hat mich seither durch die Unternehmen begleitet und vor etwa 10 Jahren war der Zeitpunkt gekommen, ihn endlich mit Leben zu füllen. Nach der Ausbildung zum Systemischen Businesscoach und zur Modernen Mentaltrainerin war es nur folgerichtig, das ganze jetzt auch konsequent und entsprechend meiner Ideen auf eigenen Beinen umzusetzen und weiterzuentwickeln.

● Wenn Sie in der Zeit zurückgehen könnten, würden Sie den selben Weg nochmal gehen? Oder würden Sie etwas anders machen?

Ich würde mich jederzeit wieder genau so entscheiden. Ich bin da angekommen, wo ich mit meinen Kompetenzen und Stärken Sinn und Nutzen stiften kann und das fühlt sich sehr sehr gut an.

Manchmal stellt sich die Frage, ob ich mich früher zu diesem Schritt hätte entschließen sollen. Die Antwort ist inzwischen ein klares NEIN, denn alle Erfahrungen auf dem Weg davor und im Angestelltendasein waren enorm wichtig auf dem Weg hierher und ich möchte keine einzige davon missen.

● Welche Entscheidung würden Sie für sich als die Wegweisendste bezeichnen oder auch die, aus der Sie am meisten gelernt haben?

Bereits als Teenager musste ich meinen Weg finden, mit einer sehr herausfordernden Lebenssituation aus eigener Kraft möglichst gut umzugehen und gleichzeitig den Weg in meine noch so junge Zukunft weiter auszubauen. Die damals getroffenen Entscheidungen und ihre Umsetzung waren für einen Teenager wirklich stark und heute würde man sagen – überaus resilient. Gleichzeitig offenbart es mein Lebens- und Berufsthema: Extremsituationen mental stark meistern!

● Womit beschäftigen Sie sich derzeit besonders intensiv?

Ich habe gerade ein Coaching-Programm speziell für Frauen in der IT entwickelt. Es geht darum, Herausforderungen im IT-Kontext in der eigenen Kraft zu meistern und dabei langfristig gesund zu bleiben. Es hat also viel mit Resilienz zu tun – aber auch mit Selbsterkenntnis, mit der eigenen Persönlichkeit und den vielen Goldschätzen, die teilweise noch darin schlummern. Aktuell führe ich sehr viele Interviews mit Frauen aus der IT, um dieses Programm möglichst passgenau zu gestalten. Falls dies gerade eine IT-Lady liest und mich dabei unterstützen möchte: hier können Sie sehr gerne einen Interviewtermin vereinbaren: www.termininfo.net/simone-brueckner/terminart/9089

● Welche Botschaft möchten Sie anderen UnternehmerInnen mitgeben?

  1. Der Weg entsteht beim Gehen – also seien Sie mutig und laufen Sie los!
  2. Niemand muss alles allein schaffen – daher suchen Sie sich rechtzeitig Unterstützung in den Dingen, die Sie entweder selber (noch) nicht besonders gut können oder nicht besonders gerne tun.
  3. Wir haben eine große Weisheit in uns, vieles davon schlummert im Unbewussten. Hören Sie auf Ihre innere Stimme und vertrauen Sie diesen Impulsen -es lohnt sich!

● Was schätzen Sie am Verband Der Mittelstand. BVMW besonders?

Der BVMW offeriert eine wunderbare Plattform zum Netzwerken und branchenübergreifenden Austausch. Persönliche Weiterentwicklung und unternehmerisches Wachstum werden so individuell möglich und gefördert. Ich danke meiner BVMW-Betreuerin und langjährigen Weggefährtin Christine Matheja für all ihr Engagement und Vertrauen sowie schier grenzenlosen Ideenreichtum und Tatkraft!

● Gibt es noch ein Thema, welches Sie gern einbringen möchten?

In den letzten (Corona-)Monaten erlebe ich immer wieder, wie Unternehmen ihre Weiterbildungsbudgets kürzen oder ganz streichen. Insbesondere SoftSkills wie Resilienz fallen darunter. Gleichzeitig sind die Mitarbeiter im Home Office bemüht, ihre Aufgaben trotz manchmal wenig hilfreicher Rahmenbedingungen (erschwerte Kommunikation, fehlende kollegiale und familiäre Nähe, reduzierter Austausch, Homeschooling, Haushalt, …) bestmöglich zu lösen. Ich bin überzeugt: Gerade jetzt ist es eine absolut wichtige und lohnenswerte Investition in die Zukunft, genau diese Resilienz-Fähigkeiten auszubauen: für den Einzelnen, das Team und das resiliente Unternehmen!

Infos zur Person

Simone Brückner – Expertin für Mentale Stärke in Extremsituationen
geboren 1966

Im ersten Berufsweg: Diplom-Physikerin und IT-Spezialistin

Simone Brückner ist ein „Theaterkind“ und seit ca. 50 Jahren als Sängerin und Vortragende auf Bühnen „zu Hause“.

Infos zum Unternehmen

Infos zum Unternehmen

Als Expertin für Emotionsmanagement und Mentale Stärke in Extremsituationen unterstütze ich meine Kunden dabei:

- sich auf anspruchsvolle und herausfordernde Ereignisse gut vorzubereiten
- mittendrin einen klaren Kopf zu bewahren, dadurch das Wesentliche wahrzunehmen, richtig zu bewerten und auf dieser Basis gute Entscheidungen zu fällen sowie angemessen zu reagieren
- sich anschließend von der Beanspruchung und dem Stress schnell und nachhaltig zu erholen.

Als Physikerin und Spezialistin in Kognitiven Neurowissenschaften stehe ich für wissenschaftlich bestens fundierte, praxiserprobte und alltagstaugliche Methoden.

www.simone-brueckner.de
coach@simone-brueckner.de