Landwirtschaft

In Afrika sind 70% der Beschäftigten in der Landwirtschaft tätig. Dennoch repräsentiert der Sektor nur 30% der Wertschöpfung des Kontinents und es werden weit mehr Lebensmittel importiert als exportiert. Nach Jahrzehnten der Unterfinanzierung steht die Landwirtschaft nun jedoch wieder im Fokus staatlicher und privater Investitionen.

Für deutsche Unternehmen spricht deshalb nicht nur das große Potenzial bezüglich Ertrag und Produktivität, sondern auch Förderungen und offenes Investitionsklima für Investitionen in die Agrarwirtschaft. Es gibt diverse Bereiche, wie zum Beispiel Technik, Landmaschinen, Bewässerungssysteme, Düngerherstellung, Lagerung, Transport, Vermarktung und auch Versicherungen für Landwirte, in denen deutsche Unternehmen gefragt sind. Attraktiv ist auch die Lebensmittelverarbeitungs- und Verpackungsindustrie, da die Nachernteverluste auf dem Kontinent noch immer hoch sind. Gegen eine Investition in den Landwirtschaftssektor spricht, dass auf vielen Märkten des afrikanischen Kontinents eine besondere Nachfrage nach einfacher und robuster Technik besteht, die die deutschen Unternehmen nicht liefern. Des Weiteren bedarf es aufgrund des größtenteils ausgelaugten Bodens ökologisch sensibler Wartung, die ein langfristiges Engagement erfordert.

Neben landwirtschaftlichen Initiativen zur Förderung sowohl von Großkonzernen als auch Kleinbauern sind Agro-Start-Ups von Bedeutung. In Ghana zum Beispiel gründete sich mit Trotro Tractor ein Traktorverleihnetzwerk und in Kenia können sich Kleinbauern per M-Farm App über aktuelle Marktpreise und ein Spektrum an landwirtschaftlichen Themen informieren. Auch deutsche Firmen sind bereits im afrikanischen Landwirtschaftssektor tätig. Amatheon Agri beispielsweise ist in Sambia, Uganda und Simbabwe im Bereich Anbau, Viehzucht, Lagerung, Vermarktung und Lebensmittelverarbeitung tätig, während RIELA Karl-Heinz Knoop e.K. seit einigen Jahren erfolgreich unter anderem in Sambia und Ghana Handel betreibt. Der hohe Bedarf an Wertschöpfungsketten in den einzelnen afrikanischen Ländern bietet viele Möglichkeiten für deutsche Unternehmen: von der Landmaschinentechnik über Prozessanlagen, Verarbeitungs- und Lagerungsmethoden und moderne Verpackungsanlagen.

X
Logo

Sie wollen mehr? Zu Recht!

 

Wenn Sie noch nicht gefunden haben, was Ihnen unter den Nägeln brennt…

…dann haben wir die Antworten auf Ihre unternehmerischen Fragen. Nutzen Sie unser einmaliges Netzwerk mit 300 Geschäftsstellen überall in Deutschland. Und profitieren Sie von enormen Einkaufsvorteilen, bspw. mit bis zu 40% auf Ihr Firmenfahrzeug. Jetzt unverbindlich kontaktieren und alle Vorteile mitnehmen!