Geselliger Abend der Mittelstandsallianz

Die PräsidentInnen, Vorstandsvorsitzenden und Geschäftsführenden der Partnerverbände der Mittelstandsallianz trafen sich auf Einladung von Markus Jerger, Sprecher der Mittelstandsallianz, zu einem gemeinsamen Abendessen in Berlin.

In seiner Begrüßung hob Jerger die Relevanz der Mittelstandsallianz als einzigartigen Zusammenschluss in der deutschen Verbändelandschaft hervor und betonte, dass die Mittelstandsallianz ihre starke Stimme gegenüber der Politik bereits jetzt an vielen Stellen zeige. Alle Beteiligten sind sich aber dennoch einig, dass die Mittelstandsallianz ihre Position im politischen Diskurs als größte Vertretung des deutschen Mittelstands weiter ausbauen und noch stärker nach außen tragen will.

An diesem Abend bot sich den geladenen VertreterInnen nach sehr langer Zeit die Möglichkeit, wieder in den persönlichen Austausch mit den PartnerInnen der Mittelstandsallianz zu treten. Ebenso konnten sich neu aufgenommene Mitglieder persönlich vorstellen. Die Gespräche ergaben eine Reihe von neuen Themen, die im Rahmen der Mittelstandsallianz künftig gemeinsam angegangen werden sollen. Neben allen Detailthemen und -fragen besteht nach wie vor das übergeordnete Ziel, die Werte des ehrbaren Unternehmenden und einer gestärkten Gründungs- und Unternehmenskultur durch geeignete politische und rechtliche Rahmenbedingungen in Deutschland zu stärken.

Im Sinne des in diesem Jahr veröffentlichten 12-Punkte-Plan der Mittelstandsallianz, will man auch in der neuen Legislaturperiode gemeinsam die Interessen des deutschen Mittelstands mit starker Stimme in der Politik vertreten: flächendeckender Ausbau digitaler und logistischer Infrastruktur, die erfolgreiche Überwindung der Corona-Pandemie, ohne dabei die wirtschaftliche Stärke Deutschlands zu verlieren, ein gerechtes Steuersystem sowie den Abbau bürokratischer Hindernisse für GründerInnen und Unternehmende in Deutschland.