#104 #ServusMittelstand. Wohlstandskiller Fachkräftemangel. Europäisch

#104 #ServusMittelstand. Die Fachkraft und die ungelernte Kraft sind ein elementarer Wirtschaftsfaktor. Auslandsrecruiting. Wohlstandskiller Fachkräftemangel – Endlich europäisch denken und handeln.

Foto: Yannick Daronnat BVMW

#104 #ServusMittelstand. Auslandsrecruiting

Wohlstandskiller Fachkräftemangel – Endlich europäisch denken und handeln

Wir danken unserem Mitglied und Experten, Speaker, Berater und Unternehmer Philipp Erik Breitenfeld, der sich auf Beratung zum Thema Fachkräftemangel in Handwerk und Industrie spezialisiert hat, und den zahlreichen Mittelständlern:innen in dem sehr gut besuchten #104 #ServusMittelstand-Webimpuls ein wichtiges Thema nahegebracht hat.

Die Fachkraft und die ungelernte Kraft sind ein elementarer Wirtschaftsfaktor

Fachkräfte sichern Innovation und Wettbewerbsfähigkeit, Wachstum und Beschäftigung, Wohlstand und Lebensqualität.

Angesichts der demografischen Entwicklung ist die Sicherung des Fachkräftebedarfs eine der großen Herausforderungen der kommenden Jahrzehnte für alle Akteure aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Die Bundesagentur für Arbeit warnt vor einem massiven Arbeitskräftemangel in Deutschland. "Wir brauchen 400.000 Zuwanderer pro Jahr. Also deutlich mehr als in den vergangenen Jahren. Es werden überall Fachkräfte fehlen."

Es heißt, dass mehr als die Hälfte der Unternehmen derzeit offene Stellen nicht besetzen können, weil sie keine Fachkräfte finden. Das sind vier Prozent mehr als vor der Pandemie. Und Corona hat den Fachkräftemangel noch verschärft. Dies ist vor allem dann problematisch, wenn die Auftragsbücher gut gefüllt sind. Fachkräfte aus dem Ausland helfen dabei, den Kreis potenzieller Bewerberinnen und Bewerber zu vergrößern.

Eine große Mehrheit der Unternehmen erwartet – wie zu hören ist - negative Auswirkungen aufgrund des Fachkräftemangels. Fast die Hälfte der Betriebe rechnet sogar damit, Aufträge ablehnen oder ihr Angebot reduzieren zu müssen.

Durch Engpässe in einzelnen Bereichen können weite Teile der Wirtschaft in Mitleidenschaft gezogen werden. Fehlen beispielsweise IT-Experten, betrifft dies die Mittelständler, die Geschäftsprozesse digitalisieren oder sich um eine bessere Cybersicherheit kümmern, fehlen LKW-Fahrer, können industrielle Produktionsprozesse ins Stocken geraten. Das alles hat dann Auswirkungen auf die Wertschöpfungs- und Lieferkette. Weiterhin führt der Fachkräftemangel zu einem Anstieg der Arbeitskosten, mit negativen Folgen für Wettbewerbsfähigkeit und Gewinnmarge. Ohne Fachkräfte werden Unternehmern auch potenzielle Nachfolger fehlen. 

Blaue Karte oder Rote Karte

Die Entscheidung liegt bei Ihnen, oder? Ein Blick ins Ausland erweitert Ihren potenziellen Bewerberkreis und erhöht Ihre Chancen, einen passenden Kandidaten zu finden. 

Auch wenn die Rekrutierung ausländischer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oftmals mit einem höheren Aufwand verbunden ist, profitiert man auf vielfältige Weise. Arbeit in internationalen Teams eröffnet neue Perspektiven und Denkweisen und internationale Fachkräfte helfen bei der Erschließung und Gestaltung internationaler Märkte.

Philipp Erik Breitenfeld und die Humanus Personalservice GmbH

Je nach Herkunftsland benötigt die internationale Fachkraft für Deutschland einen Aufenthaltstitel, d.h. eine Berechtigung in Deutschland zu leben und zu arbeiten. Hier und bei vielen anderen Fragen hilft er: Philipp Erik Breitenfeld. Seine Expertise resultiert aus der jahrelangen Erfahrung im Verbinden von Menschen verschiedener Kulturen und unterschiedlicher Muttersprachen. Mit diesem Erfolgskonzept konnte er in den letzten acht Jahren erfolgreich über 2500 Fachkräfte aus dem EU-Ausland in den deutschen Arbeitsmarkt integrieren.

Die Humanus Personalservice GmbH ist weltweit vertreten und erhielt schon mehrfach Auszeichnungen, unter anderem eine ganz besondere des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie: Es ehrt die 50 wachstumsstärksten mittelständischen Unternehmen Bayerns.

Geschäftsführer: Philipp Erik Breitenfeld
Humanus Personalservice GmbH

Nürnberger Straße 64 
86720 Nördlingen
Tel.: +49 9081 78959-14
Fax: +49 9081 78959-90
E-Mail: Kraenzlein@humanus-personalservice.de
www.humanus.de  www.breitenfeld.de
Humanus Personalservice GmbH Berlin
Waidmannsluster Damm 185
13469 Berlin
Humanus Personalservice GmbH Jelenia Gora (Polen)
ul. Wiejska 86A
PL-58506 Jelenia Gora
Humanus Personalservice GmbH Bratislava (Slowakei)
Studená 5
SK-82104 Bratislava

-----------------------------------

Als einziger Verband und Netzwerk in Deutschland verfügt der MITTELSTAND.BVMW über ein weltweites Netzwerk an Auslandsbüros in über 65 zentralen Wachstumsmärkten

Der BVMW ist eine Brücke zwischen Deutschland, dem Mittelstand und dem jeweiligen Auslandsmarkt, und unterstützt seine BVMW-Mitglieder beim Auf- und Ausbau ihrer Geschäftstätigkeiten im Ausland.

Das Angebot reicht von der Erstberatung zum Markteintritt, über die Beratung zu spezifischen Rechts- und Steuerangelegenheiten bis hin zur Vermittlung von Kooperationspartnern. Außerdem bieten die Auslandsrepräsentanten umfangreiche Netzwerke in die regionale Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.

Der BVMW, ist in den strategisch wichtigen Ländern und Regionen wie China, Indien, Brasilien, Mexiko, Russland oder der Golfregion seit Jahren erfolgreich vertreten und hat auch BVMW Auslandsbüros in GUS, Südosteuropa, Osteuropa, Baltikum, dem Westbalkan, Usbekistan und vielen Anderen.

https://www.bvmw.de/themen/aussenwirtschaft/

https://www.bvmw.de/themen/aussenwirtschaft/uebersicht/