Deutschland kann digital! Voller Erfolg. Roadshow des Gigabitbüros

Gigabit- und Mobilfunkausbau: Einfach und schnell im Internet surfen. Gigabitbüro des Bundes, Koordination Digitalisierung im Landratsamt Donau-Ries, Stabstelle Kreisentwicklung und Nachhaltigkeit sowie "Der MITTELSTAND.BVMW".

Harburgs erster Bürgermeister Christoph Schmidt, Dr. Gabriele Theiler, Landkreis Donau-Ries Koordination Digitalisierung und Sven Butler, Stellv. Leiter Gigabitbüro des Bundes.

Deutschland kann digital! Voller Erfolg. Roadshow des Gigabitbüros im Donau-Ries

 

Einfach und schnell im Internet surfen egal ob daheim oder unterwegs mit dem Handy. Das soll mit dem Gigabit- und Mobilfunkausbau erreicht werden.

Partner & Unterstützer der Veranstaltung waren neben dem Gigabitbüro des Bundes, Der MITTELSTAND.BVMW - Bundesverband mittelständische Wirtschaft,

Unternehmerverband Deutschlands e.V.  Donau-Ries sowie die Koordination Digitalisierung im Landratsamt Donau-Ries, Stabstelle Kreisentwicklung und Nachhaltigkeit.

Das Programm war spannend und hat sein Versprechen gehalten: Zwei Tage - zwei Standorte - zwei Themenschwerpunkte! „Wie wir den Ausbau digitaler Infrastruktur forcieren können, ist von größter Priorität für uns alle“, betont Digitalisierungskoordinatorin Dr. Gabriele Theiler aus der Stabstelle Kreisentwicklung und Nachhaltigkeit im Landratsamt. So werden wir die Roadshow des Gigabitbüros als Impulsgeber sicher auch im kommenden Jahr noch einmal zu Gast im Landkreis haben.

„Deutschland kann digital! Nach einem Jahr Corona-Pandemie hat sich gezeigt, dass die digitale Leistungsfähigkeit mittelständischer Unternehmen deutlich größer ist, als viele dachten. Deutschland wird in der so wichtigen Breitbandversorgung endlich aufholen“, so Michael Heilig vom MITTELSTAND.BVMW Donau-Ries im Wirtschaftsdreieck Wirtschaftsdreieck Bayerisch Schwaben, Mittelfranken, Ostalb. In seiner digitalen Agenda des Mittelstands forderte der BVMW bereits früh eine Entbürokratisierung für Fördermittel beim Breitbandausbau und einen schnellen 5G-Ausbau, sodass 5G und Glasfaser bis Ende 2024 flächendeckend verfügbar sind.

Das Highlight der Roadshow war der gut besuchte Info-Trailer des Gigabitbüros mit verschiedenen technologischen Anwendungen und Geräten. „Wir präsentieren hier den Netzausbau zum Anfassen“ so Sven Butler, der als stellvertretende Leiter des Gigabitbüros mit seinen Mitarbeitern vor Ort für Fragen von Bürger:Innen rund um das Thema digitaler Ausbau kompetenter Ansprechpartner war. Wie das Internet eigentlich ins Haus kommt, war dabei nur eine von vielen!

Das hier für den Landkreis Donau-Ries noch Handlungsbedarf besteht, weiß auch Landrat Stefan Rößle: „Wir wollen möglichst umfassend an die Netze angeschlossen werden. Das gelingt nicht überall gleich schnell.“ Rund 65% der Haushalte erfüllen lt. Bayerisches Breitbandzentrum Amberg bereits die Voraussetzungen für schnelles Internet im Landkreis. Dennoch bleibt der digitale Ausbau im Landkreis ein langjähriges Großprojekt. Darum hatte das Landratsamt Donau-Ries das Gigabitbüro des Bundes zu Besuch nach Donauwörth und Harburg eingeladen, um mit vielen Informationen und Impulsen den digitalen Ausbau im Landkreis zu beschleunigen.

Fachvorträge und Workshops für interessierte Bürger:Innen, Unternehmen und Kommunen behandelten sehr intensiv verschiedene Aspekte des Gigabitausbaus. Das Breitbandzentrum Amberg informierte über gezielte Möglichkeiten der Gigabit-Förderung, die den Kommunen zur Verfügung stehen. Die Expert*innen des Gigabitbüros haben in ihren Fachbeiträgen aufgezeigt, wie Kommunen den Mobilfunkausbau beschleunigen können, wie gezielte Standortrealisierung 5G und eigenwirtschaftlicher Gigabitausbau vorangetrieben werden können. In Harburg fokussierten sich die Workshops um den Schwerpunkt „Digitalisierung in der Anwendung“ mit hochaktuellen Themen wie „Campusnetze“ und das „Internet of Things“ [IoT].

Weiteres Spannendes hier:

https://www.augsburg.tv/mediathek/video/noch-viel-zu-tun-gigabit-und-mobilfunkausbau-in-schwaben/

https://www.bvmw.de/themen/digitalisierung/

 

Ein herzliches Dankeschön und Gratulation an:

Dr. Gabriele Theiler

Koordination Digitalisierung

Landratsamt Donauwörth

Stabstelle Kreisentwicklung und Nachhaltigkeit

Tel. 0906 74 536

Mail: gabriele.theiler@lra-donau-ries.de

Text und Fotos: Dr. Gabriele Theiler und Michael Heilig

 

Lesen Sie jetzt: