TATORT www: Digitale Gefahren und Risiken für Ihr Untenehmen

Die dramatische Zunahme der digitalen Kriminalität durch Hackangriffe und Datendiebstahl griff Andreas Kerschl, Leiter des BVMW im Kreis Soest, auf und lud zusammen mit Sybille Tews, Generalvertretung der AXA AG in Soest, Unternehmerinnen und Untern...

Die Fragen wie: Beobachtet Sie Ihr Computer? Liest jemand Ihre Mail? „Kontrolliert“ ein Fremder Ihre Rechnungen?, die an diesem Abend beleuchtet wurden, führten rund 40 Gäste zu dieser Veranstaltung. Das zu Beginn live gezeigte „Hacking“ auf die Smartphones der Gäste versetzte alle in Erstaunen: wie schnell und einfach eine SICHT von Fremden in die privaten Daten eines Smartphones umgesetzt werden können, ist erschreckend. Und diesen Eingriff bewertete Götz Schartner, Geschäftsführer der 8COM Information Security aus Neustadt als „Spielerei“.

Nicht verwunderlich, dass die Beachtung unserer Vorschriften und Gesetze wie u.a. das Bundesdatenschutzgesetz nicht ausreichen, um sich angemessen gegen digitale Übergriffe zu schützen. Im Laufe des Vortrages, bei welchem Götz Schartner, Experte für Cybercrime und Hacking, die aktuellen Vorgehensweisen der professionellen und organisierten Kriminalität darstellte, wurde die Intensität der Gefahren und die Komplexität der Thematik sehr schnell deutlich.

Da sich diesen Gefahren nicht mit einem 100%igen Schutz begegnen lassen, wird zunächst zu einem Risk-Management geraten, bei dem die Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität der Daten einzustufen sind. Im nächsten Schritt ist zu entscheiden, wie das Unternehmen damit umgehen möchte: Risiken so weit wie möglich vermeiden, reduzieren, übertragen über einfach übernehmen? Dabei ist in jedem Fall zu beachten, dass sich Sicherheit nicht kaufen lässt – das Unternehmen muss in jedem Fall selbst aktiv werden und darf die Digitalisierung nicht „verschlafen“.

Übertragen lassen sich die Risiken auf eine Versicherung, wie die AXA AG. Welche Risiken konkret „abgesichert“ werden können und worin der Nutzen liegt, zeigt Thorsten Hess, Experte Cybercrime-Absicherung der AXA VersicherungsAG auf: Neben einer professionellen Hilfe im Krisenfall lässt sich das finanzielle Risiko stark reduzieren.

Bei anschließenden Gesprächen konnte die Thematik weiter vertieft und die eigenen Netzwerke ausgebaut werden. Nicht zuletzt sprachen die Gäste allen Beteiligten für die aktuellen und professionellen Informationen ihren herzlichen Dank aus.

LINK zum Handout von der 8COM

Video