Unternehmertag in Soest - Industrie 4.0 – Automatisierung

Zum Thema „AUTOMATISIERUNG / INDUSTRIE 4.0“ folgten rund 20 Unternehmer*innen der Einladung von Andreas Kerschl (Bundesverband mittelständische Wirtschaft) und Jana Neuhaus (OnRobot GmbH).

Von links: Andreas Kerschl, Prof. Dr.-Ing. Andreas Schwung, Jana Neuhaus, Tim Wallstein, Christian Lorenscheit

In den Geschäftsräumen von OnRobot ließen sich die Teilnehmer über die Trends und Möglichkeiten der Automatisierung im Zeitalter der Industrie 4.0 informieren – und das aus verschiedenen Facetten: Wissenschaft, industrielle Anwendungsmöglichkeiten und praktische Umsetzung. Nicht zuletzt nutzten die Gäste die Gelegenheit eines fachlichen Erfahrungsaustausches.

Nach der offiziellen Begrüßung durch Andreas Kerschl, Leiter des BVMW-Kreisverbandes Soest und Jana Neuhaus, Marketingleiterin der OnRobot GmbH in Soest, stellte Christian Lorenscheit (Area Sales Manager) die Entwicklung und das Portfolio der weltweit agierenden OnRobot – Gruppe vor.

Anschließend zeigte Prof. Dr.-Ing. Andreas Schwung auf Basis der Entwicklungen im Online-Handel die Trends und möglichen Wege von Produktionsprozessen in der Phase der 4. industriellen (R)EVOLUTION auf. Danach wird die zentrale Idee von Industrie 4.0 darin bestehen, zukünftig jederzeit weltweit Informationen einzuholen, diese zu analysieren und sowohl für die Produktionsplanung und Steuerung, die Zustandsüberwachung und Wartung der Maschinen sowie für die Optimierung der Logistik und Energieeffizienz zu nutzen. Zudem kann mit diesen neuen Technologien ein „Bottleneck“ durch Datenaufnahme und Vernetzung der Daten weitestgehend vermieden werden. Nicht zuletzt wird in der aktuell ausgerufenen Phase Industrie 4.0 das Angebot von zahlreichen neuen Geschäftsmodellen erwartet, wie am Beispiel von Rolls-Royce bei der Vermarktung ihrer Triebwerke in der Luftfahrtindustrie zu beobachten ist. Hier geht es zur Präsentation

Anhand eines konkreten Beispiels, einer Erfolgsgeschichte, wird den Teilnehmern schnell deutlich, dass Automatisierung heute durch den Einsatz von Greifern und Tastern mit hoher Flexibilität und branchenübergreifend eingesetzt werden kann. Der Erfahrungsbericht von Tim Wallstein (Müller Maschinentechnik GmbH in Düren), der den Ablauf eines Automatisierungsprojektes zum Inhalt hatte, überzeugte durch die dargestellte hohe Einbindung der operativen Personen des Produktionsprozesses sowie durch die hohe Flexibilität der automatisierten Anwendungsmöglichkeiten.

Nach den theoretischen Teilen dieses Unternehmertages hatten alle Teilnehmer die Möglichkeit, selbst praktische Erfahrungen an den Robotern zu sammeln. Unter Anleitung der Experten Matthias Weidemann (Applikationsingenieur, OnRobot, Soest) und Christian Lorenscheit (Area Sales Manager) programmierten die Teilnehmer eigenhändig und ließen die Leichtbau-Roboter mit ihren Greifern „arbeiten“.

Unser CLIP, produziert von Thomas Kisza (Pictoja Filmproduktion), zeigt einige Impressionen dieser Veranstaltung.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Referenten und bei unserem Gastgeber OnRobot bedanken.

Video