Familienunternehmen landen in Spanien

Trotz “Beckham-Gesetz” (2015) und der aktuellen Situation, ist Spanien für Ausländer ein attraktiver Wohnsitz

Obwohl durch die im “Beckham-Gesetz” (2015) eingeführten Änderungen die steuerliche Attraktivität Spaniens im Vergleich zu anderen Ländern in gewissem Maße nachgelassen hat, ist es doch so, dass das Land – trotz der aktuellen wirtschaftlichen Situation – für Ausländer als Wohnsitzland attraktiv ist. Wenn eine vermögende Privatperson jedoch beschließt, den Steuerwohnsitz nach Spanien zu verlegen, sollte zunächst ihre Vermögens- und Einkommensstruktur überprüft werden, um das Steuerrisiko einzuschätzen, da derzeit Sonnen- und Strandregionen eine wahre Steuerhölle sein können, während andere Gemeinden als Steuerparadies gelten.

Mehr erfahren: https://bovemontero.com/de/2020/11/10/familienunternehmen-landen-in-spanien/