SAM Xlation, Darmstadt

Wir sind Mitglied im BVMW, weil ...

es eine hervorragende Plattform zum Austausch und Netzwerken bietet. Wir sind schon viele Jahre Mitglied und schätzen die freundliche, ungezwungene und gleichzeitig professionelle Atmosphäre sehr. Es ist nicht einfach nur ein anonymer und oberflächlicher Wechsel von Informationen, sondern man erhält hilfreiche und oft auch neue Impulse, die man dann mit oder ohne Unterstützung des Netzwerkes ausprobieren und umsetzen kann.


 

Wer ist SAM Xlation?

Gegründet durch Hans-Joachim Pajatsch im Juni 1994 hat es sich SAM Xlation, das bis Anfang 2011 unter dem Namen SAM Engineering firmierte, von Beginn an zur Aufgabe gemacht, qualitativ hochwertige Übersetzungen in alle global wirtschaftlich relevanten Sprachen im Bereich Technische Dokumentation für Industriekunden zu produzieren. Das machen wir nun seit mehr als 25 Jahren, mit derzeit 13 festangestellten Mitarbeiter/innen und weltweit mehr als 600 freiberuflichen Übersetzern, IT- und DTP-Spezialisten, überaus erfolgreich.

Wir sind gemäß DIN EN ISO 17100 bei DINCERTO registriert. Diese Norm regelt weltweit die Anforderungen an qualitativ hochwertige Übersetzungsdienstleistungen und stellt dabei hohe Ansprüche an Sprache, Stil und Konsistenz der Terminologie. Ab Januar 2021 werden wir zusätzlich noch gemäß DIN EN ISO 18587 registriert sein. Dies definiert die Standards für das Posteditieren maschinell erstellter Übersetzungen. Diese Übersetzungsform nutzen wir nur auf ausdrücklichen Kundenwunsch, da unser Kerngeschäft die Human-Übersetzung ist.

Wer sind unsere Kunden?

Bei unseren Kunden handelt es sich hauptsächlich um Firmen aus dem Mittelstand. Diese kommen unter anderem aus dem Maschinenbau, dem Anlagenbau, der Elektroindustrie, der IT und Medizin sowie vielen mehr.

Was zeichnet uns aus?

Die Bedürfnisse und Wünsche unserer Kunden liegen uns schon immer sehr am Herzen und dafür arbeiten wir täglich mit höchstem Engagement. Bei uns ist der Kunde und sein Anliegen kein durchlaufender Posten, sondern wir unterstützen ihn mit unseren professionellen Übersetzungen bei seinem Erfolg auf ausländischen Märkten, denn nur durch eine überzeugende Sprache und den damit verbundenen Übersetzungen hat der Kunde die Chance, sich auf dem Zielmarkt mit seinen Produkten positiv zu präsentieren und zu positionieren. Die Übersetzungen leisten damit die perfekte Unterstützung, die Umsatzzahlen im jeweiligen Zielland zu steigern. Auch wenn viele von uns andere Sprachen sehr gut beherrschen, so haben Studien gezeigt, dass man z. B. eine Bedienungsanleitung am liebsten in der eigenen Muttersprache liest.


KURZINTERVIEW MIT GESCHÄFTSFÜHRERIN HEIKE KLAUM-FRENZEL:

Worauf sind Sie besonders stolz?

Besonders stolz bin ich auf unsere Mitarbeiter, denn ohne die ginge gar nichts! Unsere Unternehmenskultur ist, geprägt durch mich, sehr weiblich. Aber auch die Mehrzahl der Mitarbeiter, bedingt durch die Branche, ist weiblich. Trotz vieler Klischees gibt es bei uns aber keine Zwietracht, Grüppchenbildungen, Differenzen oder gar Ausgrenzungen, sondern immer kollegiale Unterstützung und hohe Wertschätzung für den anderen. Der Umgang unter und mit Frauen ist anders als in einem reinen Männerteam. Frauen haben andere Bedürfnisse, Anliegen und Themen, die berücksichtigt werden müssen. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind das höchste Gut und dies gilt es wertzuschätzen. Wir haben z. B für jeden individuelle Arbeitszeitmodelle, angepasst an die persönliche Situation des Mitarbeiters oder der Mitarbeiterin. Seien es die Mütter, die Kinder im schulpflichtigen Alter oder im Kindergarten haben und sich diesen Öffnungszeiten anpassen müssen oder sei es ein wichtiger privater Termin, wir machen alles möglich, um dies in die jeweiligen Arbeitszeiten zu integrieren. Ich habe immer ein offenes Ohr für alle, sowohl in beruflicher als auch in privater Hinsicht. Bereits vor Corona gab es bei uns einmal in der Woche die Möglichkeit, vom Homeoffice zu arbeiten. Das war in den ersten Jahren nur den Müttern von zu betreuenden Kindern vorbehalten, bis wir es dann für alle Mitarbeiter/innen möglich gemacht haben. Das ganz Besondere ist, dass alle Kolleginnen und Kollegen unsere internen Maßnahmen sehr zu schätzen wissen und wir, auch in nicht so einfachen Zeiten, ein Höchstmaß an Engagement und Einsatzbereitschaft zurückbekommen. Das ist nicht selbstverständlich!

Warum sind Sie Unternehmerin?

Das war eher ein Zufall, aber Zufälle gibt es ja nicht!

Und was bedeutet für Sie Unternehmertum?

Selbst entscheiden und Ideen entwickeln und dabei eigene Wege einschlagen zu können. Schnell zu agieren ohne jemanden fragen zu müssen. Manchmal kann die hohe Verantwortung aber auch eine Bürde und Belastung sein. Aber tauschen …? Nein!

Braucht es mehr Unternehmertum?

Unternehmertum ist in seinem Wirken und Agieren oft sehr individuell geprägt und das belebt das Geschäft und damit die Wirtschaft.

Braucht es mehr Mittelstand?

Der Mittelstand ist das Rückgrat der Wirtschaft. Deshalb müssen wir alles daran setzen diesen zu stützen, um weiterhin Wachstum und Stabilität zu generieren.

Wo ist die Politik gefragt?

Internationale Beziehungen zu stärken, um Handelsbeziehungen zu sichern.

Inländische Stabilität sichern, um die Zusammenarbeit und damit Synergien auszubauen.

 


Kontaktdaten


SAM Xlation GmbH

Ansprechpartnerin: Heike Klaum-Frenzel

Hilpertstraße 3, 64295 Darmstadt

Telefon: +49 61 51 91 21 0

Mail: sam@sam-xlation.de

Web: www.sam-xlation.de