Auf ein Wort ...

Jede Zeit bringt für Unternehmerinnen und Unternehmer ihre eigenen Herausforderungen mit sich. Als Unternehmer sind wir es gewohnt, unsere Unternehmen durch Unwägbarkeiten und Krisen zu steuern. Was aber, wenn etwas Unvorhersehbares eintritt? Etwas, womit niemand rechnen kann, weil es in modernen Zeiten nahezu ausgeschlossen scheint? Man könnte sogar von Disruption sprechen. Einem Einfluss von außen, der die Kraft hat Unternehmen ins Wanken zu bringen.

Aber welche Auswirkungen hat eine solche massive Störung auf das Unternehmertum? Wie reagieren Unternehmerinnen und Unternehmer, um ihre Unternehmen am Markt zu halten? Dabei geht es dem Autor nicht darum, welche akuten Maßnahmen im Sinne von „Feuer löschen“ gefunden werden. Vielmehr sind Unternehmer mehr denn je gefordert aktiv am, statt im Unternehmen zu arbeiten, d. h. strategisch die Geschicke des Unternehmens zu lenken und es überlegt durch die Krise und heraus zu führen. Wir dürfen wieder Unternehmer sein; und wir sind als Menschen gefordert, mehr denn je!

Das Gespräch führt Karsten Daugill
Leiter der Geschäftsstelle des BVMW Südhessen mit Sitz in Weiterstadt
Selbständiger Repräsentant des BVMW

Heike Klaum-Frenzel, Geschäftsführerin SAM Xlation, Darmstadt

"Das Jahr 2020 bestärkte uns darin, ebenso wie viele andere Unternehmen, uns noch intensiver mit dem Thema Digitalisierung zu beschäftigen. Unser Arbeitsalltag ist, bezogen auf  ..."

Das vollständige Interview lesen Sie HIER: