Einschränkungen von Reisen, Tourismus und Gastronomie

Baden-Württemberg 

 

  • In Baden-Württemberg existieren keine besonderen Regelungen für die Einreise aus Risikogebieten.
  • Übernachtungsverbote:

 

Übernachtungsangebote sind nur zu geschäftlichen und dienstlichen Zwecken oder in privaten Härtefällen erlaubt. Als Ausnahme gelten Angebote, die vor dem 02.11. angetreten wurden.

 

  • Gaststättenschließungen:

 

Ausgenommen sind Außer-Haus-Verkäufe, Abhol- und Lieferdienste, Verpflegung von Gästen mit zulässigem Übernachtgrund. Mensen und Cafeterien dürfen betrieben werden, aber ebenfalls dürfen die Speisen nur zum Mitnehmen angeboten werden.

 

Bayern 

 

  • In Bayern existieren keine besonderen Regelungen für die Einreise aus Risikogebieten.
  • Übernachtungsverbote:

 

Übernachtungsangebote nur für glaubhaft notwendige, insbesondere für berufliche und geschäftliche Zwecke mit Auflagen erlaubt. Übernachtungsangebote zu touristischen Zwecken sind untersagt.

 

  • Gaststättenschließungen:

 

Das Betreiben von Gaststätten ist gundsätzlich untersagt. Die Abgabe und Lieferung von Speisen und Getränken ist zulässig. Betriebe mit nicht-öffentlichen Betriebskantinen dürfen diese unter Auflagen öffnen.

 

Berlin 

 

  • Besondere Regelungen für Einreise aus Risikogebiet (Quarantäne/Test):

 

Bei Einreise aus dem Ausland und Aufenthalt in Risikogebieten muss die Person 14 Tage in Quarantäne. Ausnahmen für Personen, deren Tätigkeit für Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit von Volksvertretungen oder Regierungen von Bund und Ländern erforderlich ist.

 

  • Übernachtungsverbote:

 

Übernachtungen zu touristischen Zwecken in Hotels und anderen Beherbergungsbetrieben sind untersagt.

 

  • Gaststättenschließungen:

 

Keine Öffnung für den Publikumsverkehr ist erlaubt. Abgabe von Speisen und Getränken zur Abholung oder Lieferung ist erlaubt.

 

  • Besonderheiten:

 

Der Aufenthalt im öffentlichen Raum und Innenraum ist nur allein oder mit Personen des eigenen Haushalts und zwei Personen aus verschiedenen Haushalten oder ein Haushalt plus ein weiterer Haushalt (maximal 10 Personen) erlaubt.

 

Brandenburg 

 

  • In Brandenburg existieren keine besonderen Regelungen für die Einreise aus Risikogebieten.
  • Übernachtungsverbote:

 

Verbot für das Betreiben von Beherbergungen, Campingplätzen und private und gewerbliche Vermietung von Ferienwohnungen und Ferienhäusern zu touristischen Zwecken. Es gelten Ausnahmen für Ferienwohnungen und Ferienhäusern, die mit Verträgen über mindestens ein Jahr genutzt werden. Es gilt auch eine Ausnahme, soweit das Angebot schon bis 04.11. angetreten wurde.

 

  • Gaststättenschließungen:

 

Schließung von Gaststätten für Publikumsverkehr. Ausgenommen sind Gaststätten, die Speisen und Getränke zur Mitnahme abgeben, wie auch Gaststätten im Reisegewerbe und Kantinen

 

Bremen 

 

  • In Bremen existieren keine besonderen Regelungen für die Einreise aus Risikogebieten.
  • Übernachtungsverbote:

 

Übernachtungen zu touristischen Zwecken in Hotels und anderen Beherbergungsbetrieben sind verboten. Ausnahme sind Personen mit Wohnsitz oder ständigem Aufenthalt in Bremen.

 

  • Gaststättenschließungen:

 

Gastro-Betriebe sind geschlossen. Ausnahmen sind Mensen, Kantinen und Gastro-Betriebe in Beherbergungsbetrieben. Der Außerhausverkauf bleibt zulässig.

 

Hamburg 

 

  • Besondere Regelungen für Einreise aus Risikogebiet (Quarantäne/Test):

 

Nach Einreise aus dem Ausland und Aufenthalt in einem Risikogebiet gilt die Pflicht zu einer Quarantäne von 10 Tagen. Ausnahme, u.a. bei Einhaltung angemessener Schutz- und Hygienekonzepte und für hochrangige Mitglieder von Volksvertretungen und Regierungen.

 

  • Übernachtungsverbote:

 

Untersagt ist da Betreiben von Beherbergungsbetrieben, Ferienwohnungen, Campingplätzen und vergleichbaren Einrichtungen für touristische Zwecke. Wohnraum in Wohngebäuden darf zu touristischen Zwecken nicht bereitgestellt werden.

 

  • Gaststättenschließungen:

 

Der Betrieb von Gaststätten ist untersagt. Nicht-öffentliche Personalrestaurants und Kantinen sind ausgenommen, wie auch die Bewirtung in Beherbergungsbetrieben.

 

Hessen 

 

  • In Hessen existieren keine besonderen Regelungen für die Einreise aus Risikogebieten.
  • Übernachtungsverbote:

 

Übernachtungsangebote sind nur zu notwendigen, nicht touristischen Zwecken erlaubt.

 

  • Gaststättenschließungen:

 

Gaststätten und Kantinen dürfen Speisen und Getränke nur zur Abholung und Lieferung anbieten. Ausnahmen gelten für Kantinen und Mensen.

 

Mecklenburg-Vorpommern 

 

  • Besondere Regelungen für Einreise aus Risikogebiet (Quarantäne/Test):

 

Die Einreisen nach Mecklenburg-Vorpommern, auch aus anderen deutschen Bundesländern ist untersagt. Ausnahmen gelten u.a. für berufliche Reisen.

 

  • Übernachtungsverbote:

 

Die Beherbergung zu touristischen Zwecken ist untersagt.

 

  • Gaststättenschließungen:

 

Der Betrieb ist untersagt. Ausnahmen sind nicht-öffentlich Personalrestaurants, Kantinen und ähnliche Betriebe unter Einhaltung der Auflagen. Belieferung, Mitnahme und Außer-Haus-Verkauf sind zulässig nach Auflagen.

 

Niedersachsen 

 

  • Besondere Regelungen für Einreise aus Risikogebiet (Quarantäne/Test):

 

Bei Einreise aus einem Risikogebiet (Ausland) besteht eine 14-tägige Quarantänepflicht. Ausgenommen sind u.a. Pendler, MdEP, MdB, MdL, wie auch symptomfreie Personen oder Personen mit ärztlichem Zeugnis.

 

  • Übernachtungsverbote:

 

Übernachtungsangebote von Beherbergungsbetrieben wie Hotels, Campingplätzen, Bootsliegeplätzen und die gewerbliche oder private Vermietung von Ferienwohnungen, Ferienhäusern zu touristischen Zwecken sind untersagt. Zu notwendigen Zwecken z.B. aus Anlass von Dienst- und Geschäftsreisen ist es jedoch zulässig. Aufenthalte, die vor 02.11. begonnen wurden, müssen nicht abgebrochen werden.

 

  • Gaststättenschließungen:

 

Gastro-Betrieben inklusive Bars müssen geschlossen werden. Ausnahmen sind Mensen, Kantinen, Cafeterien, die der Versorgung von Mitarbeitern und Studierenden dienen. Der Außer-Haus-Verkauf und das Abholen von Speisen zum Verzehr außerhalb bleiben möglich.

 

Nordrhein-Westfalen 

 

  • In Nordrhein-Westfalen existieren keine besonderen Regelungen für die Einreise aus Risikogebieten.
  • Übernachtungsverbote:

 

Übernachtungsangebote zu touristischen Zwecken, die ab 30.10. angetreten wurden, sind untersagt. Dauerhaft angemietete oder im Eigentum befindliche Immobilien und dauerhaft abgestellte Wohnmobile können genutzt werden.

 

  • Gaststättenschließungen:

 

Der Betrieb von Restaurants, Kneipen etc. ist untersagt. Ausnahmen sind Betriebskantinen und Mensen. Die Belieferung und der Außer-Haus-Verkauf ist zulässig, jedoch kein Verzehr im Umkreis von 50 m. Räume und Verpflegung für zulässige Veranstaltungen dürfen zur Verfügung gestellt werden.

 

Rheinland-Pfalz 

 

  • Besondere Regelungen für Einreise aus Risikogebiet (Quarantäne/Test):

 

Bei Einreise nach Rheinland-Pfalz und Aufenthalt in ausländischem Rísikogebiet muss vor Einreise 14-tägige Quarantäne vollzogen werden. Ausgenommen sind Personen mit ärztliches Zeugnis. Eine Ausnahme gilt auch, wenn Tätigkeit für Funktionsfähigkeit von Volksvertretung und Regierung von Bund oder Länder notwendig ist.

 

  • Übernachtungsverbote:

 

Hotels, Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Jugendherbergen, Campingplätze bleiben geschlossen. Bei Bedarf ausschließlich für nicht touristischen Reiseverkehr sind Öffnungen möglich. Eine Ausnahme vom Gastronomieverbot gilt für die Bewirtung von Geschäftsreisenden.

 

  • Gaststättenschließungen:

 

Gastronomische Einrichtungen bleiben geschlossen. Abhol-, Lieferdienste und Straßenverkauf sind erlaubt. Kantinen und Mensen dürfen geöffnet bleiben.

 

Saarland 

 

  • Besondere Regelungen für Einreise aus Risikogebiet (Quarantäne/Test):

 

10-tägige Quarantäne bei Einreise aus dem Ausland und Aufenthalt in einem Risikogebiet. Ausnahme bei ärztlichem Zeugnis und Tätigkeit der Person unabdingbar für Funktionsfähigkeit von Volksvertretung oder Regierung von u.a. Bund oder Ländern.

 

  • Übernachtungsverbote:

 

Der Betrieb von Hotels, Beherbergungsbetrieben, Campingplätzen und jegliches zur Verfügung Stellen von privaten touristischen Unterkünften ist untersagt. Ausgenommen ist hoteltypischer Betrieb nur aus beruflich veranlassten oder unabweisbaren personellen Gründen.

 

  • Gaststättenschließungen:

 

Der Gaststätten-Betrieb ist verboten. Ausnahme für Abgabe und Lieferung für Verzehr außerhalb der Gastronomie-Betriebe und für Kantinen.

 

Sachsen 

 

  • In Sachsen existieren keine besonderen Regelungen für die Einreise aus Risikogebieten.
  • Übernachtungsverbote:

 

Übernachtungsangebote für touristische Zwecke ohne keine Ausnahmen.

 

  • Gaststättenschließungen:

 

Das Öffnen und Betreiben von Gastro-Betrieben und Bars ist verboten. Ausgenommen ist die Lieferung und das Abholen von Speisen und Getränken. Der Betrieb von Kantinen und Mensen ist erlaubt.

 

Sachsen-Anhalt

 

  • In Sachsen-Anhalt existieren keine besonderen Regelungen für die Einreise aus Risikogebieten.
  • Übernachtungsverbote:

 

Verbot für das Betreiben von Beherbergungsstätten aller Art. Beherbergung aus familiären oder beruflichen Gründen ist zulässig, soweit zwingend notwendig und unaufschiebbar.

 

  • Gaststättenschließungen:

 

Verbot für das Betreiben von Gaststätten. Ausgenommen ist die Belieferung und Mitnahme von Speisen. Jedoch ist kein Verzehr im Umkreis von weniger als 50 m erlaubt.

 

Schleswig-Holstein 

 

  • Besondere Regelungen für Einreise aus Risikogebiet (Quarantäne/Test):

 

Es gilt eine Pflicht zu einer 14-tägige Quarantäne bei Einreise nach Schleswig-Holstein aus Risikogebieten (Risikogebiete bezogen auf Ausland). Ausnahme: Abgeordnete oder Mitglieder von Landesregierung oder bei Vorliegen von zwei negativen Tests.

 

  • Übernachtungsverbote:

 

Beherbergung erfolgt nur, wenn der Gast zuvor schriftlich bestätigt, dass die  Übernachtung ausschließlich zu beruflichen, medizinischen oder zwingenden sozial-ethischen Zwecken erfolgt.

 

  • Gaststättenschließungen:

 

Verbot des Betriebs von Gaststätten. Ausgenommen ist die Abgabe und Lieferung von Speisen und Getränke zum Verzehr außerhalb der Gaststätte. Autobahnraststätten, Autohöfe, Hotels und andere Beherbergung-Betriebe bei ist eine Bewirtung der Hausgäste erlaubt.

 

Thüringen 

 

  • In Thüringen existieren keine besonderen Regelungen für die Einreise aus Risikogebieten.
  • Übernachtungsverbote:

 

Übernachtungsangebote für touristische Zwecke sind untersagt. Für medizinische, berufliche und geschäftliche Zwecke sind sie jedoch erlaubt.

 

  • Gaststättenschließungen:

 

Verbot des Betriebs von Gaststätten. Ausgenommen ist die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen und Getränke, wie auch der nicht-öffentliche Betrieb von Kantinen und Mensen.