Die Überbrückungshilfe III kann ab sofort beantragt werden

Unternehmen, die von der Corona Pandemie und dem aktuellen Lockdown stark betroffen sind, können ab sofort weitere Unterstützung beantragen. Doch wer ist antragsberechtigt und wie hoch sind die Zahlungen?

Die Überbrückungshilfe gilt für die Zeit bis Ende Juni 2021 und kann in Höhe von monatlich bis 1,5 Millionen Euro ausgezahlt werden. Die staatliche Unterstützung muss nicht zurückgezahlt werden.

Die endgültige Entscheidung über die Anträge und die reguläre Auszahlung durch die Länder wird ab März erfolgen. Bis dahin können Unternehmen Abschlagszahlungen von bis zu 100.000 Euro pro Fördermonat erhalten. Die ersten Abschlagszahlungen mit Beträgen von bis zu 400.000 Euro starten ab dem 15. Februar 2021.

 

Ob Sie antragsberechtigt sind und Antworten auf folgende Fragen

 

  • Wie viel wird erstattet?
  • Wird es Abschlagszahlungen geben?
  • Muss ich Verluste nachweisen?
  • Was wird erstattet?
  • Welche Unterstützung bekommen Soloselbständige?

 

 

erhalten Sie hier: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/FAQ/Corona-Ticker/corona-ticker.html?cms_artId=2375024

https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Pressemitteilungen/2021/02/20210210-antragstellung-fuer-ueberbrueckungshilfe-lll-ist-gestartet.html