Grenzverkehr

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu den Wartezeiten für LKWs an den Grenzen.

Bundesrepublik Deutschland

Die land- und luftseitigen Binnengrenzkontrollen zu Österreich, der Schweiz, Frankreich und Dänemark sowie (luftseitig) zu Italien und Spanien und seeseitig zu Dänemark gelten bis einschließlich zum 15. Juni 2020. An der Grenze zu Luxemburg endeten die Binnengrenzkontrollen aufgrund der bisherigen Entwicklung der Infektionslage mit Ablauf des 15. Mai 2020.

Der grenzüberschreitende Warenverkehr sowie der grenzüberschreitende Verkehr von Berufspendlern bleiben gewährleistet, ebenso die Rückkehr an den eigenen Wohnort. Darüber hinaus ist eine Einreise möglich, wenn der Einreisende eine wichtige Funktion ausübt (z.B. Gesundheits- und Pflegepersonal) oder aus sonstigen triftigen Gründen reist.

Für alle Personen, die aus einem sogenannten Drittstaat einreisen, grundsätzlich eine verbindliche zweiwöchige Quarantäne angeordnet wird. Drittstaaten sind Staaten außerhalb der Europäischen Union (EU). Reisende müssen die jeweiligen Quarantäne-Bestimmungen der Bundesländer beachten.

Für die Staaten Island, das Fürstentum Liechtenstein, Norwegen, die Schweiz und das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland gilt wie für die Einreise aus EU-Staaten keine Quarantänepflicht.

 


Aktuelles zum Coronavirus erhalten Sie auch in unserem Newsletter

 

 


 

Republik Polen

Seit 15. März ist die Einreise nach Polen an Grenzübergängen mit DEU, CZE, LIT, SVK für Ausländer nur noch in Ausnahmefällen möglich. Zusätzlich wurden zunächst befristet bis zum 12.06.2020 wieder Grenzkontrollen eingeführt und zahlreiche Übergänge von DEU nach Polen ganz geschlossen.

Einreise:

 

  • Eine Einreise nach Polen ist nur noch bestimmten Personengruppen erlaubt, die zudem bei der Einreise ihre Kontaktdaten inkl. Rufnummer angeben und sich direkt nach der Einreise in eine 14-tägige Quarantäne begeben müssen. Ausnahmen von der Quarantäne gelten ab dem 27. März 2020 nur noch für Fahrer im grenzüberschreitenden Personen- und Güterverkehr. Mehr Information dazu finden Sie auf der Seite der Deutschen Vertretung Polen  
  • Auch für diese Ausnahmen ist eine Einreise von DEU nach Polen nur noch an den folgenden Übergängen möglich.

 

Die Ausreise aus Polen und Einreise nach Deutschland ist nur noch mit triftigem Grund an den o.g. Übergängen möglich. Da die internationalen Bahnverbindungen bis auf Weiteres- und Flugverbindungen aufgehoben wurden, ist der Grenzübergang aktuell nur mit dem Auto, Bus, Fahrrad oder zu Fuß möglich.

Tschechien

Einreise:

Tschechien hat Grenzkontrollen bis mindestens 13.06.2020 eingeführt. Tschechen, EU-Staatsangehörige, die in Tschechien ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben und entsprechende Nachweise vorlegen können, und Ausländer mit Aufenthaltserlaubnis können in die Tschechischen Republik einreisen.

 

  • Die Einreise nach Tschechien muss vorab bei der zuständigen tschechischen Auslandsvertretung angemeldet werden.
  • Bei Einreise muss ein maximal vier Tage alten Negativ-Coronatest bei Grenzübertritt vorgelegt werden oder nach Einreise eine Quarantäne von 14 Tagen angetreten werden. Den Muster für den Test finden Sie hier

 

Mehr Information zu den Ausnahmefällen finden Sie hier

 

 

Eine Ausreise aus Tschechien ist jederzeit möglich. Mehr Information zu den Ausnahmeregelungen für Ein-und Ausreise, sowie zu dem Transit durch Tschechien nach Deutschland finden Sie hier

Österreich

Einreise:

Seit 20.03.2020 müssen ÖsterreicherInnen sich nach der Einreise in eine 14-tägige Heim-Quarantäne begeben. Dasselbe gilt für Fremde, die über ein Aufenthaltsrecht in Österreich verfügen. Drittstaatsangehörige ohne Aufenthaltsrecht (auch wenn sie ansonsten zur Einreise berechtigt wären), die von außerhalb des Schengen-Raumes nach Österreich kommen, dürfen nicht einreisen. Hier gibt es jedoch eine Reihe von Ausnahmen. Mehr Information dazu finden Sie auf der Seite des Sozialministeriums

Bei Fragen zu den Grenzkontrollmaßnahmen an Österreichs Grenzen besuche Sie die Seite des Innenministeriums

Niederlande

Zwischen den Niederlanden und Deutschland finden derzeit keine Grenzkontrollen statt. Jedoch sind bei der Rückreise nach Deutschland die Quarantäne-Regelungen der Bundesländer zu beachten. Alle Flugreisenden von Flughäfen in Risikogebieten nach Auflistung der European Union Aviation Safety Agency müssen mindestens bis zum 15. Juni 2020 ein sog. Gesundheitszeugnis  mit sich führen.

Dänemark

Dänemark hat seit dem 14. März 2020 seine Grenzen geschlossen und einen Einreisestopp verhängt. Dies gilt für alle Einreisen nach Dänemark, für die keine wichtigen Gründe vorliegen. Diese Maßnahmen gelten vorerst bis zum 31. Mai 2020. Berufspendler sind davon nicht betroffen. Die gültige Arbeits- und/oder Aufenthaltsgenehmigung muss vorgezeigt werden können.

Ausreisen sind laut Informationen der dänischen Behörden weiterhin möglich.

Schweiz

Seit 25.03.2020 sind die verschärften Einreisevoraussetzungen gegenüber Flügen aus Schengen-Staaten mit Ausnahme des Fürstentums Liechtenstein angewendet. 

Die Einreise ist Bürgerinnen und Bürgern aus der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein, Personen mit einem Aufenthaltstitel in der Schweiz sowie Personen, die aus beruflichen Gründen in die Schweiz reisen müssen oder sich in einer Situation absoluter Notwendigkeit befinden, weiterhin erlaubt. Auch der Transit- und der Warenverkehr sind weiterhin zugelassen. Mehr Information finden Sie auf der Seite des Bundesrates

Frankreich

Einreise:

 

  • Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Deutschland grundsätzlich nur ihren Personalausweis/Reisepass.
  • Grenzgänger, die in Frankreich wohnen und in Deutschland arbeiten, können mit ihrem Ausweis/Reisepass und der von dem Arbeitgeber ausgestellten Bescheinigung die Grenze nach Frankreich überqueren.
  • EU-Bürger, die zu ihrem Hauptwohnsitz in Frankreich zurückkehren, benötigen für den Grenzübertritt seit dem 08. April 2020 das Formular. Zusätzlich sollten Nachweise mitgeführt werden die belegen, dass der Hauptwohnsitz sich in Frankreich befindet.
  • Weitere Information für Berufspendler finden Sie hier

Luxemburg

Die Grenzkontrollen zwischen Deutschland und Luxemburg sind seit dem 15. Mai abgeschafft. Die Luxemburger Regierung hat folgende Infoseite für Unternehmen und Grenzgänger eingerichtet: https://coronavirus.gouvernement.lu/de/entreprises.html#bloub-5

Belgien

Einreise:

 

  • Die belgische Regierung hat beschlossen, alle nicht notwendigen Auslandsreisen bis einschließlich 8. Juni zu verbieten. Mehr Information finden Sie hier
  • Jede Person mit belgische Staatsangehörigkeit, mit oder ohne Hauptwohnsitz in Belgien, langfristig Aufenthaltsberechtigte in Belgien und Personen mit rechtmäßigem Wohnsitz in Belgien unter zwei Bedingungen nach Belgien zurückkehren können: 1) Die Person muss während 14 Tagen in häuslicher Quarantäne bleiben; 2) Der Person ist es in diesen zwei Wochen verboten, außerhalb des Hauses arbeiten zu gehen. Auf der Seite des belgischen Krisenzentrums finden Sie hierzu weitere Informationen. Häufige Fälle werden auf der belgischen Informationswebseite  unter „International“ dargestellt. 

Ungarn

Einreise:

Ungarn lässt die Einreise derzeit nur für ungarische Staatsangehörige und EWR-Bürger zu, wenn diese ihren dauerhaften Aufenthalt in Ungarn durch Vorlage einer der folgenden Karten nachweisen können. Alle einreisenden Personen sind verpflichtet, sich einer Gesundheitsprüfung zu unterziehen. Unabhängig vom Vorliegen bestimmter Symptome und vom Herkunftsland sind alle Einreisenden zumindest dazu verpflichtet, sich in eine 14-tägige häusliche Quarantäne zu begeben. Seit 4. Mai 2020 gelten die Sonderregelungen für den geschäftlichen Personenverkehr von/nach Tschechien, Polen, Südkorea, Deutschland, Österreich und Slowakei. Mehr Information dazu finden Sie hier

Die Ausreise aus Ungarn unterliegt keinen rechtlichen Beschränkungen. Mehr Information zur Ausreise, sowie zu den Transitmöglichkeiten finden Sie hier.

Rumänien

Einreise:

 

  • Die rumänische Regierung hat eine Liste (http://www.cnscbt.ro/index.php/liste-zone-afectate-covid-19) von Ländern beziehungsweise Regionen erstellt, für die Einreisebeschränkungen gelten. Reisende aus Gebieten der „Zona rosii“ (Roter Bereich), zu denen auch Deutschland zählt,  müssen sich ab Einreise in eine 14-tägige staatliche Quarantäne in eigens dafür vorgesehenen Räumlichkeiten begeben. Reisende aus der „Zone Galbena“ (Gelber Bereich) müssen sich für 14 Tage in häusliche Selbstisolation begeben.
  • Weiterhin wurde mit Wirkung vom 22. März 2020 ein Einreiseverbot nach Rumänien für Ausländer und Staatenlose erlassen. Weitere Information zu den Ausnahmefällen finden Sie hier
  • Die Information zu den Transitmöglichkeiten, sowie zum Flugverkehr finden Sie hier 

X
Handschlag

Jetzt ist es Zeit, zusammen zu halten! Gemeinsam für einen starken Mittelstand!
Jetzt Mitglied beim BVMW werden.