Sicherheitsbehörden warnen vor digitalen Attacken

Bundesamt für Verfassungsschutz: „Vermehrt werden im Netz sowohl Angriffstools als auch gehackte Daten veröffentlicht.“

Die kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Russland und der Ukraine finden Ihre Fortsetzung im Netz. So warnen die deutschen Sicherheitsbehörden vor verstärkten Cyberangriffen auf deutsche Ziele – zu denen nicht nur staatliche Stellen, sondern auch Wirtschaftsunternehmen gehören würden. So heißt es vom Bundesamt für Verfassungsschutz, dass aktuell eine rapide Zunahme von Aktivitäten unterschiedlichster Gruppierungen zu beobachten sei: „Vermehrt werden im Netz sowohl Angriffstools als auch gehackte Daten veröffentlicht.“ Insbesondere von russischen Hackern gehe eine Bedrohung aus.

Weitere Informationen im Sicherheitshinweis für die Wirtschaft vom Bundesamt für Verfassungsschutz