Go-innovativ

 

Go-innovativ ist ein bundesweites und themenoffenes Beratungsprogramm für mittelständische Unternehmen mit weniger als 100 Mitarbeiter, konzipiert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Projektträger ist das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt.

Übergeordnetes Ziel von go-innovativ ist es, Unternehmen bei der Einschätzung technischer und wirtschaftlicher Risiken hinsichtlich der Erforschung von Produkt- und technischen Verfahrensinnovationen zu unterstützen. Neben der erfolgreichen Umsetzung geplanter Projekte, sollen mit Hilfe von Technologiekooperationen Transaktionskosten gesenkt werden. 

Förderrestriktionen hinsichtlich thematischer Einschränkungen auf spezielle Technologie, Branchen, Wirtschaftszweige oder Produkte existieren nicht.

Sobald der eingereichte Förderantrag bewilligt worden ist, erhält der Antragssteller einen BMWi-Innovationsgutschein, welcher nur bei einem durch das BMWi zertifizierten Berater eingelöst werden kann. Die BMWi-Innovationsgutscheine decken dabei bis zu 50 % der Ausgaben für externe Beratungsleistungen ab. Insgesamt beträgt der maximale Zuschuss 27.500 €.  Für jeden Beratertag sind Ausgaben in Höhe von maximal 1.100 € förderbar und pro Kalenderjahr können höchstens fünf Innovationsgutscheine in Anspruch genommen werden.

Go-innovativ teilt sich in insgesamt zwei verschiedene Leistungsstufen auf, die jeweils unterschiedliche Themenschwerpunkte adressieren. Anschließend an die erfolgreiche Potenzialanalyse erfolgt die deutlich umfangreichere Vertiefungsberatung. Sofern dem Beratungsunternehmen das Unternehmen bereits bekannt ist, kann auch sofort mit der Vertiefungsberatung gestartet werden.


Potenzialanalyse

  • Erarbeitung eines Stärken-Schwächen-Profils
  • Analyse technischer Leistungs-fähigkeiten
  • Vorprüfung der Marktfähigkeit des Innovationsvorhabens
  • Ermittlung der voraussichtlichen Kosten
  • Entwicklung eines Finanzierungsplanes und Informationen über weitere öffentliche Fördersysteme
  • Abschätzung des Zeitbedarfs
  • Abschließende Erfolgseinschätzung des Gesamtvorhabens

Vertiefungsberatung

  • Technologiebewertung basierend auf Markteinschätzungen und Marktanalysen
  • Ermittlung eines passenden Technologiegebers zur Überwindung festgestellter Defizite
  • Entwicklung eines Realisierungskonzepts
  • Begleitung des Unternehmens bei etwaigen Finanzierungsgesprächen
  • Vorbereitung einer Kooperation zwischen Unternehmen und externen Technologiegebern

ACHTUNG!

Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten und aus den Sektoren Landwirtschaft und Fischerei sind von der Förderung ausgeschlossen


Wer wird gefördert?

  • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (inklusive Handwerk) mit weniger als 100 Mitarbeitern

    • Im Jahr vor der Nutzung des Innovationsgutscheins darf der maximale Jahresumsatz oder die maximale Jahresbilanzsumme 20 Mio. € nicht überschreiten

    • Sitz oder eine Niederlassung in Deutschland

Was wird gefördert?

  • Qualifizierte Beratungsleistungen für die Vorbereitung und Umsetzung innovativer Ideen

  • 50 % der Gesamtausgaben für externe Beratungsleistungen werden durch den ausgestellten Gutschein abgedeckt

Der Gutschein umfasst die folgenden Leistungsstufen


Potenzialanalyse

  • Bis zu acht Beratertage förderbar
  • Ggf. Einbeziehung sachverständiger Dritter (bis zu 2 zusätzlichen Beratertagen)
  • Sollte einen Zeitraum von drei Monaten nicht überschreiten

Realisierungskonzept

  • Bis zu 20 Beratertage förderbar
  • Ggf. Einbeziehung sachverständiger Dritter (bis zu 5 zusätzlichen Beratertagen)
  • Realisierungskonzept sollte innerhalb eines Jahres abgeschlossen werden

Projektmanagement

  • Bis zu 15 Beratertage förderbar 
  • Projektmanagement sollte innerhalb eines Jahres abgeschlossen sein

Vorteile des Programms

  • Gutscheinverfahren vereinfachen die Beantragung und Abrechnung des Zuschusses stark

  • Attraktive Förderprämie von bis zu 27.500 €

  • Die Dokumentation der Leistungserbringung obliegt dem beauftragten Beratungsunternehmen – dementsprechend ist die bürokratische Belastung für das Unternehmen überdurchschnittlich gering

Kritikpunkte

Der BMWi-Innovationsgutschein kann nur bei einem vom BMWi zertifizierten Berater eingelöst werden – die Auswahl ist dementsprechend limitiert

Experteneinschätzung:

Aufgrund des Gutscheinverfahrens ist die Beantragung und Abrechnung des Zuschusses unkompliziert und wird vom Beratungsunternehmen nach Prüfung des gesamten Beratungsbedarfs vollständig übernommen. Das Beratungsunternehmen prüft das Projekt auf Übereinstimmung mit der Richtlinie und kann dem Kunden direkt den Beratungsgutschein überreichen. Die Prüfung des Verwendungsnachweises erfolgt zügig (ca. 4-6 Wochen) durch den Projektträger. Die Zusammenarbeit mit dem Projektträger ist sehr konstruktiv und unkompliziert.

Nützliche Links und Dokumente:

- Die vollständige Richtlinie des BMWi-Innovationsgutscheines finden Sie hier
Orientierungshilfen – Förderfähige Themen im Programm BMWi-Innovationsgutscheine
Flyer BMWi-Innovationsgutscheine

Folgende Fördermittelberater stehen Ihnen gerne zur Verfügung