Themenwoche Tourismus

Nach fast eineinhalb Jahren Corona-Pandemie steht die Tourismus- und Veranstaltungsbranche im Fokus wie nie zuvor.

themenwoche tourismus

Lockdown, geschlossene Gastronomie und Beherbergungsstätten sowie massive Einschränkungen im nationalen, europäischen und internationalen Reiseverkehr haben Politik und Gesellschaft die Bedeutung der Branche verdeutlicht. Dennoch mussten viele Mittelständler der Branche um die versprochene finanzielle Unterstützung kämpfen, standen am Existenzminimum und haben über Monate keine Perspektive erhalten.

Obwohl die europäischen Impfkampagnen fortschreiten und auch in diesem Sommer dank gesunkener Fallzahlen Urlaubsreisen in vielen Bereichen möglich sind, bleiben viele Tourismusbetriebe von weitreichenden Einschränkungen betroffen. Dabei ist das Jahr 2021 nicht nur ein Pandemie-Jahr, sondern insbesondere auch das Jahr der Bundestagswahl. Nach der schleppenden Auszahlung der bisherigen Hilfsgelder ist es nun an der Politik, Antworten auf die wichtigsten Zukunftsfragen der Tourismusbranche zu geben und Perspektiven für eine positive Entwicklung nach der Krise aufzuzeigen. Denn die Stärkung Deutschlands als touristische Destination hängt maßgeblich mit der Stärkung mittelständischer Unternehmen zusammen. Wie dies gelingen kann, hat der BVMW in seinen 10 tourismuspolitischen Forderungen des Mittelstandes klar und zielgerichtet formuliert.

In unserer Themenwoche Tourismus beschäftigen wir uns damit, wie die Corona-Pandemie im Tourismus bestmöglich überwunden werden kann und welche Konzepte es dafür benötigt. Gleichzeitig werfen wir aber auch einen Blick darauf, wie sich die Einstellung der Menschen zum Reisen und zum Tourismus im Laufe des vergangenen Jahres verändert hat. Welche Anforderungen stellen die Menschen an das Reisen der Zukunft, wie haben sich auch die Angebote der Tourismusanbieter im vergangenen Jahr verändert und wie kann klimaneutrales Reisen in der Zukunft aussehen?

Wer keine Antwort auf diese und viele weitere spannende Fragen verpassen möchte, folgt uns bei TwitterLinkedInFacebook und Instagram.