Neuanfang auf dem Thüringer Meer

Abgeschiedenheit von Anderen, dennoch das Gefühl ultimativer Freiheit und der Genuss von Luxus auf dem Wasser – ein zukunftsorientiertes Tourismuskonzept: Das war die Idee von Sascha Horn, Geschäftsführer der Heberndorfer Leistenfabrik GmbH.

Urlauber an der Thüringer Bleilochtalsperre gelangen ausschließlich mit dem hauseigenen Elektroboot zu den beiden schwimmenden Ferienhäusern, die mit integriertem Pool, Kamin und einer edlen Ausstattung eine Auszeit für gestresste Manager, Freundesgruppen oder Familien mitten auf dem Wasser bieten. Hohe Qualitätsansprüche und die Balance zwischen Business und Entspannung veranlassten einen Thüringer Unternehmer zum Umdenken.

Eine persönliche Krise als Chance für Neues

"Ich habe nach 25 Jahren meine Kompassnadel im Unternehmen verloren” gesteht Sascha Horn, Geschäftsführer der Heberndorfer Leistenfabrik. Nach dem plötzlichen Tod seines Vaters 2016, dem Unternehmensgründer eines der heute erfolgreichsten Profil-Ummantelers des deutschen Marktes für Innenausbau, wusste er plötzlich nicht mehr genau, in welche Richtung er sich weiterentwickeln soll. Eine Auszeit, die er mit Wassersport auf dem Bleilochstausee (Thüringens größtem Stausee mit 28 km Länge) füllt, schärft seinen Fokus wieder. Die Freiheit auf dem Wasser und die Kraft der Natur rund ums Thüringer Meer bestärken ihn, ganz neue Wege zu gehen. Eine Hausbootkonferenz 2017 bringt eine innovative Idee und unternehmerische Klarheit zurück. "Dann ging alles ganz schnell", erklärt der Geschäftsmann. Bereits vier Wochen später war der Bauauftrag für Treibhouse in einer Brandenburger Werft ausgelöst. Seit 2018 erleben Gäste aktive oder entspannte, auf jeden Fall unvergessliche Momente auf dem Stausee. 2019 würdigte die Jury des Thüringer Tourismuspreises das Konzept von Treibhouse und kürte es zum Sieger in der Kategorie "Qualität und Angebot" - für Geschäftsführer Sascha Horn ein unvergessliches Erlebnis.

Erfolg auf zwei Standbeinen

Persönliche Schicksalsschläge und neue Findungsphasen entbinden natürlich nicht von Verantwortung. Erst recht nicht, wenn in der seit 1991 bestehenden Leistenfabrik 120 Arbeitsplätze in einer wirtschaftlich schwachen Region auf dem Spiel stehen.  Die Lösung war eine funktionierende Doppelgeschäftsführung und klare Kompetenzteilung. Gemeinsam mit seinem Bruder Christian leitet Sascha Horn seither das international tätige Familienunternehmen, das mittlerweile zu einem hochmodernen Produktionskomplex auf über 17.500 Quadratmetern gewachsen ist. Mehr als 450 verschiedene Profile und Befestigungssysteme mit über 7000 Standarddekoren zeugen heute vom Erfolg und der hohen Leistungsfähigkeit.  

Weitere Informationen zu unserem BVMW-Mitglied finden Sie unter: www.hlf-leisten.com und www.treibhouse.eu

 

Autorin: Kathrin Horn, Kreisverband Greiz/Saale-Orla-Kreis 

Foto: © TREIBHOUSE GmbH & Co. KG

 

 

 

Mehr Infos ...