Bildsprache leicht gelernt – Rückblick zum Visualisierungsworkshop

Im gemeinsamen Teamworkshop am 19.06.2020 konnten einige unserer Mitglieder im Rahmen einer internen Veranstaltung aus erster Hand lernen, wie Visualisierungsstrategien funktionieren und im BVMW-Alltag genutzt werden können.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte: Clever eingesetzt, erleichtern Visualisierungsstrategien die Kommunikation im Unternehmen untereinander, illustrieren abstrakte Informationen und Abläufe und versinnbildlichen unternehmerische Ziele nachhaltig - besonders dort, wo sich Worte meist verflüchtigen.  

Im gemeinsamen Visualisierungsworkshop unter Leitung der Experten von Apropros Haarbeck Projektmanagement aus Weimar konnten einige unserer BVMW Thüringen Mitglieder nun aus erster Hand Visualisierungsstrategien erproben und dabei lernen, wie Bildsprache und visuelle Strategien im BVMW-Alltag künftig angewandt werden können. Ziel der Veranstaltung war es, die Grundlagen der Visualisierung praxisorientiert kennenzulernen und damit abstrakte Sachverhalte einfach zu visualisieren.

„Wir haben sehr praxisorientiert erfahren, wie Bildsprache funktioniert und grundlegende Piktogramme kennen und schreiben gelernt“ fasst Ringo Siemon, der zu der internen Veranstaltung eingeladen hatte, die Ergebnisse vom Freitag zusammen. Er sieht dabei die Chance, die Erkenntnisse des Workshops in die Veranstaltungen des BVMW Thüringens miteinzubinden: „Damit werden zukünftig die Qualität unserer Veranstaltungen maßgeblich verbessern können. Aus diesem Grund wird auch ein weiterer interner Workshop folgen, in dem es um das Thema ,Veranstaltungsregie' gehen wird und in dem wir lernen werden, wie wir Veranstaltungen richtig strukturieren und umsetzen können.“

Der Visualisierungsworkshop umfasste dabei nicht nur die Grundlagen von Piktogrammen, sondern auch weitere visuelle Techniken: So lernten die Teilnehmer weiterhin, wie Feedback anschaulich gesammelt und Zufriedenheit beispielsweise durch ein bildliches Punktesystem gemessen werden kann.

In den praktischen Lernwanwendungen kam damit eine produktive Team-Atmosphäre auf: „Wir haben im Workshop auch viel über Teamarbeit untereinander gelernt. Ich bedanke mich daher bei allen, die am Freitag mitgemacht haben“, freut sich Ringo Siemon über die Beteiligung an dem Workshop.

Mehr Infos ...