Präsident

Mario Ohoven

Als Sohn einer traditionsreichen Unternehmerfamilie (Hanfspinnerei und Papierfabrik, gegr. 1810) wurde Mario Ohoven in Neuss geboren.
Seit ca. 30 Jahren ist der gelernte Banker im Bereich Vermögensanlagen tätig. In führenden Positionen hat er die Entwicklung steueroptimierter Investitionen entscheidend beeinflusst. Seine Unternehmensgruppe gehört seit über 25 Jahren zu den Marktführern auf dem Gebiet Vermögensanlagen. Das Volumen der Investitionsvorhaben beträgt fast drei Milliarden Euro.

Mario Ohoven ist bekannt für seine Wirtschafts- und Kapitalmarktprognosen. 2000 warnte er vor dem Absturz der Technologiewerte. 2001 machte er darauf aufmerksam, dass einige US-Konzerne ihre Bilanzen manipulieren. 2002 erkannte er, dass bald einige Wall-Street-Größen als Lügner und Verbrecher entlarvt würden. 2007 warnte er vor einem „Finanz-Tsunami“. Er ist ein gefragter Referent auf hochkarätigen Veranstaltungen und Symposien und gern gesehener Gast bei TV-Talkshows. Sein Buch DIE MAGIE DES POWER-SELLING war drei Jahre in den Bestsellerlisten, ist in der 13. Auflage erschienen und wurde in zwölf Sprachen übersetzt.

1999 erhielt Ohoven den "Europa-Preis" des Europäischen Wirtschaftsinstituts (EWI). Im Oktober 2001 wurde er mit dem "Oscar des deutschen Mittelstandes" ausgezeichnet, weiterhin wurde er mit dem deutschen Mittelstandspreis "Kustos des mittelständischen Unternehmertums" geehrt.

Sein Rat und seine Visionen sind gefragt: sei es beim World China Economy Summit in Peking, bei den Malenter Symposien der Dräger-Stiftung, bei der Fachhochschule der Deutschen Bundesbank, beim Deutschen Manager-Symposium, in vielen Universitäten oder auch zur Eröffnung der weltweit grössten Computermesse, der CeBIT.

Mario Ohoven ist seit 1998 Präsident des BVMW, Berlin, und seit 2002 Präsident des europäischen Dachverbands nationaler Mittelstandsvereinigungen CEA-PME, Brüssel.

Er ist mit Ute-Henriette Ohoven (Unesco-Sonderbotschafterin) verheiratet und hat zwei Kinder.

Seit 2003 ist er Vorsitzender des Kuratoriums der Forschungsstelle mittelständische Wirtschaft der Uni Marburg.

2018 erhielt er von der Staatlichen Universität für Wirtschaft St. Petersburg (UNECON) die Ehrendoktorwürde und Honorarprofessur.

Für sein Lebenswerk wurde Mario Ohoven 2019 mit dem „Mittelstandspreis der Medien“ geehrt.

 

Vizepräsidenten

Dr. Jochen Leonhardt

ST Treuhand Lincke & Leonhardt KG

Der promovierte Wirtschaftsprüfer und Steuerberater gehört zu den Architekten der umfassenden Verbandsreform und ist BVMW-Landespräsident in Sachsen. Er ist Geschäftsführender Gesellschafter der ST Treuhand Lincke & Leonhardt KG in Dresden und im Vorstand des ST Verbundes, ein Verbund zahlreicher Wirtschaftsprüfung-, Steuerberatungs- und Unternehmensberatungsgesellschaften mit über 250 Mitarbeiter/innen in mehreren Bundesländern. Als Mitglied des Lions-Clubs Dresden-Elbflorenz (Präsident 2006/2007) widmet er sich mit großem Engagement sozialen und karitativen Aufgaben.

Dr. Leonhardt ist verheiratet. Er ist zuständig für Finanzen und Steuern, Verbandsstrategie, die Steuerkommission und ist stellvertretender Vorsitzender der BVMW-Energiekommission.

 


 

Dr. Hans-Michael Pott

Anwaltskanzlei Sernetz Schäfer

Der renommierte Fachanwalt für Steuerrecht, Vorsitzender der BVMW-Steuerkommission, engagiert sich seit über zwanzig Jahren beim BVMW im Rahmen seines Fachgebietes. Dr. Hans-Michael Pott kam in Solingen als Sohn des Inhaberehepaares eines mittelständischen Produktionsunternehmens zu Welt. Er ist Gründungspartner (1997) der Anwaltskanzlei SERNETZ SCHÄFER in Düsseldorf und ehrenamtlich für die Bundesrechtsanwaltskammer auf dem Gebiet des Europarechts tätig.

Dr. Pott ist mit Prof. Dr. med. Elisabeth Pott verheiratet. Ihm ist daran gelegen, bessere Chancen für den Mittelstand zu schaffen. Besonders wichtig ist ihm das Thema „Steuern und Europa“. Er engagiert sich vor allem für eine stärkere Berücksichtigung der mittelständischen Belange im Bereich der europäischen Rechtsetzung.

 

Vorstand

Dr. Helmut Baur

Binder-Optik GmbH

Der Unternehmer und Geschäftsführer der Binder Optik GmbH in Böblingen gründete sein Unternehmen bereits 1975. Heute zählt es über 400 Mitarbeiter, 50 Filialen und ist die Nummer 5 der Optikbranche in Deutschland. Der gelernte Augenoptiker und studierte Diplomkaufmann war nach seiner Promotion Vertriebsleiter bei Carl Zeiss. Seit 1991 vertritt Dr. Baur Malaysia als Honorargeneralkonsul und war neun Jahre Vize-Präsident des konsularischen Korps. Er wurde mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet für seinen weltweiten Einsatz zur Rettung bedrohter Tierarten und hat zahlreiche Ehrenämter und -titel inne.

Dr. Baur wird weiterhin für einen intensiven Ausbau der internationalen Beziehungen des BVMW sorgen und für Gesundheits- sowie Hochschulpolitik zuständig sein.

 


 

© Arlene Knipper

Dr. Ute Bergner

VACOM Vakuum Komponenten & Messtechnik GmbH

Die promovierte Physikerin hat 1992 in Jena mit zwei Mitarbeitern VACOM gegründet und es zu einem der führenden europäischen Unternehmen für Vakuumtechnik mit rund 300 Mitarbeitern entwickelt. Dr. Ute Bergner engagiert sich in gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Gremien wie IHK, der DPG und der DVG. Seit 2014 setzt sie sich auch im Mittelstandsbeirat des Bundeswirtschaftsministeriums aktiv für die Interessen des Mittelstands ein.

 


 

Thiemo Fojkar

Internationaler Bund

Der Diplom-Pädagoge Thiemo Fojkar ist seit 2009 im Vorstand des Internationalen Bundes, seit dem 2013 Vorstandsvorsitzender.
Vorher war er unter anderem Bildungsreferent beim Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg (Südwestmetall) und Geschäftsführer der BBQ Berufliche Bildung gGmbH und der Apontis GmbH Gesellschaft für Personalentwicklung und Personale Dienste. Außerdem war er Geschäftsführer des Bildungswerkes der Baden-Württembergischen Wirtschaft e.V.

 


 

Willi Grothe

Calvörder Bau GmbH

Auf die Sanierung von Gebäuden, einschließlich historischer Bausubstanz, hat sich die vom heute 58-jährigen Willi Grothe gegründete Calvörder Bau GmbH spezialisiert. Der Bauunternehmer hatte – nach einer Maurer- und einer Zimmermannsausbildung – das Bauingenieurswesen studiert und als Diplomingenieur abgeschlossen. Er ist heute Geschäftsführender Gesellschafter der Calvörder Bau GmbH.

Grothe steht im Vorstand für den Arbeitsbereich Nachhaltiges Wirtschaften, bemüht sich ausdrücklich um eine zunehmende Etablierung des unternehmerischen Mittelstands in Politik und Gesellschaft, möchte Frauenpower in der Wirtschaft mehr Gewicht geben und versteht sich unter anderem als direkter Ansprechpartner für die Mitglieder des Vorstands.

 


 

Katja Pampus

WDI - Westfälische Drahtindustrie GmbH

Die gelernte Industriekauffrau stammt aus einer westfälischen Unternehmerfamilie und führt den größten, konzernfreien Qualitätsdrahtproduzenten Europas in zweiter Generation erfolgreich fort. Seit 2009 ist sie geschäftsführende Gesellschafterin und leitet die WDI mit 15 Standorten und fast 1.300 Mitarbeitern. Zum Thema „Industriestandort Deutschland – Chancen und Herausforderungen für KMU“ referiert Sie am Institut der Norddeutschen Wirtschaft e. V.

 


 

Arthur Zimmermann

Ernst-Klett AG

Vor über 23 Jahren kam der heute 63-jährige Arthur Zimmermann zur Firma Ernst Klett, die mit seiner Hilfe von einer Personengesellschaft in eine Aktiengesellschaft umgeformt wurde. Als Finanzvorstand und geschäftsführender Gesellschafter war Zimmermann, der in Freiburg Jura und Wirtschaft studiert hat, an der Entwicklung der Klett-Gruppe von einem Schulbuchverlag zum führenden europäischen Bildungsanbieter beteiligt. Der deutsche Marktführer betreibt sechs eigene Hochschulen mit 18.000 Studenten und beschäftigt rund 2.800 Mitarbeiter.

Arthur Zimmermann kümmert sich im Vorstand des BVMW schwerpunktmäßig um das Thema Bildung, das auf staatlicher und auf Firmenebene einem kolossalen Wandel unterworfen ist. „Gleichmacherei in der Bildung führt immer mehr zu Mittelmäßigkeit“, so der Unternehmer, der sich unter anderem mit einer fulminanten privat platzierten Mittelstandsanleihe einen Namen gemacht hat.

 


 

Gordon Pelz

Senator h. c., beratendes Vorstandsmitglied

Der Unternehmer und Geschäftsführer der OMNITEST Gruppe kann über 30 Jahre Erfahrung im Bereich der Werkstoffprüfung und Qualitätssicherung zurückblicken. 2004 gründete er das erste Prüfunternehmen und erweiterte in den Folgejahren das Portfolio um weitere akkreditierte Prüflabore und Personaldienstleister. Die renommierte Unternehmensgruppe arbeitet international in den Sektoren Energie, Öl & Gas, Mobilität & Infrastruktur und beschäftigt z. Zt. ca. 120 Mitarbeiter.

Als Mitglied des Rotary Clubs und als Kuratoriumsmitglied der YOU Stiftung, engagiert sich der zweifache Familienvater ehrenamtlich im In- und Ausland. Gordon Pelz unterstützt die Mittelstand BVMW Kommission Energie und nachhaltiges Wirtschaften und ist Mitglied des BVMW Bundeswirtschaftssenat.