Kooperationsvereinbarung mit UzTextileProm

Der BVMW hat gemeinsam mit dem größten Textilverbandes Usbekistans UzTextileProm eine Kooperationsvereinbarung getroffen, womit nun die Grundlage für eine intensive Zusammenarbeit gelegt wurde.

Am 10. November empfingen wir in unserer Bundeszentrale des BVMW die Delegation des größten Textilverbandes Usbekistans UzTextileProm unter der Leitung des Präsidenten Ilkhom Khaydarov. Im Laufe des Gesprächs haben wir viele mögliche Kooperationsfelder festgestellt und haben uns auf die weitere Zusammenarbeit in diesen konkreten Feldern geeinigt. Um die Kooperationsbereitschaft der beiden Partner zu verfestigen, unterschrieben wir ein MoU und haben somit das Fundament für die zukünftige Zusammenarbeit gelegt.

Infolge einer Reformwelle und Marktöffnung erlebt die Textilbranche in Usbekistan einen ansehnlichen Aufschwung. Sowohl inländische als auch internationale Unternehmen bekommen durch die großzügigen staatlichen Investitionsprogramme, den infrastrukturellen Auf- und Ausbau und die verbesserte Wettbewerbsfähigkeit die Chance Ihre Geschäftsaktivitäten verstärkt zu entfalten. Die EU hat die positive Reformtrends in Usbekistan bereits erkannt und neulich das Land in GSP+ aufgenommen. Somit entfallen die Zölle auf zwei Drittel aller Güter, die in der offiziellen Produktliste der EU stehen.

Die Geschäftsbeziehungen in der Textilbranche zwischen Deutschland und Usbekistan lassen sich vielfältig gestalten. Da die Wertschöpfungskette in dieser Branche Unternehmen mit unterschiedlichsten Profilen miteinschließt, hat eine breite Palette von Unternehmen die Möglichkeit ein Stück vom großen Kuchen zu bekommen.

Wir freuen uns als BVMW auf die gemeinsamen Projekte und Initiativen mit dem neuen Partner!