Marketing Kongress - Lean Marketing

Wie immer zog der inzwischen traditionelle Marketing Kongress magnetisch an, über 300 Teilnehmer waren zu Gast im Mövenpick. „Mit Lean Marketing haben wir natürlich wieder ein spannendes Leitthema gewählt, attraktive keynoter und spannende.....

Best-Practice Beispiele  haben viele gelockt,“ so Bernd Adamaschek vom BVMW Münsterland. Spannende Impulse für die Marketing-Zukunft lieferte gleich zu Beginn Prof. Thorsten Wiesel von der Uni Münster. „Von der Kegel-Gesellschaft zur Flipper-Ökonomie“, so führte er mit seinem provokativen Titel ein.  Die Digitalisierung fordere konsequent neues Denken - auch im Marketing. Das Managementkonzept des Lean Marketing versucht, durch das Überdenken von vorhandenen Marketingstrukturen, neue Stoßrichtungen für die Entwicklung innovativer Unternehmenskonzepte darzulegen. Er beleuchtete die Marktorientierung und Kundenbeziehungen im Zeitalter der Digitalisierung. Beim Lean Marketing schlägt beispielsweise Geschwindigkeit die Qualität und Lernen gilt als kontinuierlicher Prozess. Seine Überzeugung: Es werden nur Unternehmen überlebensfähig sein, die die Kundenschnittstelle besitzen, den Kunden vielfältige, ihren Bedürfnissen entsprechenden marktorientierte Lösungen bieten und die Kultur des Unternehmens den Marktveränderungen anpassen. Vier Best-Practice Beispiele dazu folgten und zeigten sowohl im B2B wie auch im B2C-Bereich innovative Ansätze. Abschließender Top-Referent war Felix Thönnessen. Der medienbekannte Start-up-Berater der VOX-Gründershow „Die Höhle der Löwen“ sprach in seiner Keynote über die Marketing-Revolution: Disruptiv, radikal, inkrementell. Er zeigt auf, wie Unternehmen von innovativen Startups lernen können.