Unternehmerin des Jahres 2017 - Landkreis Sömmerda

Melanie Naumann ist im Kreis Sömmerda Unternehmerin des Jahres - Inhaberin der Terramania Reisen GmbH in Kölleda freut sich über die Auszeichnung als Wertschätzung ihrer Arbeit

Kölleda. Im Terramania-Reisebüro in Kölledaging es gestern Vormittag ausnahmsweise einmal nicht um die Vorbereitung schöner Urlaubstage. Die Chefin selbst stand diesmal im Mittelpunkt: Melanie Naumann erhielt den Mittelstandspreis des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) als Unternehmerin des Jahres 2017 im Landkreis Sömmerda.

Eine 8-köpfige unabhängige Jury, bestehend aus dem Landrat und Vertretern von IHK, Wirtschaftsförderung, Arbeitsagentur, Politik und Banken, hatte sich unter sieben Nominierungsvorschlägen einstimmig für die Inhaberin der Terramania Reisen GmbH ausgesprochen.

BVMW-Landesgeschäftsführer Günther Richter betonte zur Preisverleihung, dass es dem Verband wichtig sei, Unternehmerpersönlichkeiten zu ehren, die das persönliche wirtschaftliche Risiko tragen und Arbeits- und Ausbildungsplätze schaffen. Man wolle den Unternehmern öffentlich Danke sagen und zugleich der jungen Generation Mut machen, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen.

Melanie Naumanns Weg war dabei eine beispielhafte Erfolgsgeschichte, wie Landrat Harald Henning (CDU) in seiner Laudatio ausführte. „Im Lande und erreichbar“ heißt ihr Status beim mobilen Nachrichtenversand-Dienst WhatsApp, wenn sie mal nicht in der Welt unterwegs ist, so Henning. Sehr oft aber wechselt ihr Status und gibt eines der vielen Ziele ihrer Reisen an.

Melanie Naumann habe Vorbildfunktion für den Mittelstand und Existenzgründer und habe den Unternehmer-Preis mehr als verdient, betonte der Landrat. Nach dem Schritt in die Selbstständigkeit Ende 2002 beriet Melanie Naumann ihre Kunden zunächst drei Jahre lang in deren oder auch in ihrem Wohnzimmer in Orlishausen.

Mittlerweile neun Mitarbeiter und ein Azubi

Im Mai 2005 eröffnete sie das Büro in Kölleda als festen Sitz, 2007 organisierte sie ihre erste Gruppenreise nach London. Gruppenreisen sind seither ihre Spezialität. Ihr Team ist inzwischen auf neun Mitarbeiter und eine Auszubildende gewachsen. 2011 eröffnete sie eine Filiale in Sömmerda, seit 2015 gibt es ein kleines Büro in Nöda.

Melanie Naumann hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht, sagt Harald Henningund findet den Namen Terramania (Terra lateinisch für Erde oder Land, Mania altgriechisch für Rastlosigkeit, Besessenheit) absolut passend: „Du bist eine Terramanierin, neugierig, gesellig und besessen, die Welt zu erleben!“

Zudem ist die 44-Jährige seit vielen Jahren auf der Regionalmesse SÖM präsent, war lange im Vorstand und als Vorsitzende des Tourismusverbandes tätig, engagiert sich ehrenamtlich im IHK-Wirtschaftsbeirat und im Rotarier-Club, ist im Faschingsverein aktiv und Sponsor für Vereine.

Sömmerdas Bürgermeister Ralf Hauboldt (Linke), Mitglied der Jury, schätzt die Unternehmerin als innovative, farbenfrohe, sehr redegewandte Frau, die viel für die Allgemeinheit tut.

Melanie Naumann sagte, sie sei „baff erstaunt“ gewesen, dass sie den Preis erhält. Im normalen Berufsalltag merke man oft nicht, wie viel man arbeite und leiste. Durch den Preis, den auch viele andere Unternehmer verdienten, werde diese Leistung von außen anerkannt. Die Ausgezeichnete ist nun automatisch für die Wahl zum Thüringer Unternehmer des Jahres 2017 nominiert.

Ilona Stark / 01.09.17

Z0R0132608934