Unternehmer des Jahres 2017 der Stadt Weimar

Hans-Hermann Söffing ist der „Unternehmer des Jahres 2017 der Stadt Weimar“. Der Bundesverband Mittelständische Wirtschaft zeichnete den Inhaber der Senova Weimar GmbH am Montag mit dem BVMW-Mittelstandspreis aus.

Hans-Hermann Söffing ist der „Unternehmer des Jahres 2017 der Stadt Weimar“. Der Bundesverband Mittelständische Wirtschaft zeichnete den Inhaber der Senova Weimar GmbH am Montag mit dem BVMW-Mittelstandspreis aus.

OB Stefan Wolf würdigte in seiner Laudatio den 35-Jährigen als jungen und zupackenden Unternehmer, der sich durch Offenheit und Neugier auszeichne und diese Grundhaltung auch jenseits der Firma zeige, etwa als Förderer der Landesschule Pforta oder bei der Integration von Flüchtlingen.

Als Wolf den Ausgezeichneten als Paradebeispiel für den Mittelstand bezeichnete, der sich Entdecker- und Pioniergeist bewahrte, da schien Söffing endgültig berührt, ob der Lobreden.

Fast zehn Jahre ist es her, dass der Diplom-Informatiker die Mehrheitsanteile an der Biotechnologie-Firma in Jena übernahm. 2010 siedelte die Senova ins einstige Uhrenwerk in Weimar um. Seitdem hat sie erfolgreich medizinische Schnelltests entwickelt, produziert und auf den Markt gebracht. Seit 2012 ist die Produktion von Schnelltests von 190 000 auf 1,2 Millionen im Jahr gestiegen. Der Umsatz dieser Sparte wuchs von 230 000 auf 1,4 Millionen Euro.

Der Herzinfarkt-Schnelltest Dediacard Cardio 2013 und der Ebola-Schnelltest 2014 sorgten für besonderes Aufsehen. Spätestens in jenem Jahr hätte Söffing auch den BVMW-Preis bekommen können: Als die Evaluation des Ebola-Schnelltests in Guineanicht voran kam, stieg er selbst ins Flugzeug, um die Erhebung der notwendigen Daten vor Ort zu ermöglichen. Er wurde durch Peter Miethe vom Forschungszentrum für Medizintechnik und Biotechnologie in Bad Langensalza unterstützt, den er gestern als seinen Mentor besonders hervorhob.

Im Raum sei aber fast niemand, dem er nicht zu tiefstem Dank verpflichtet ist, sagte Söffing. Unter dem Beifall der 35 Mitarbeiter vergaß er das Team nicht: „Es ist mir eine Freude und Ehre, mit so vielen Menschen zu arbeiten, die ich gern habe. Denn auch ich werde in diesem Team gemanagt.“

Die Ehrung durch die BVMW-Vertreter Horst Schulze und Ringo Siemon fand im Neubau der Senova statt, der in den nächsten Wochen in Betrieb geht. Er soll Umfang und Qualität der Produktion sichern und die Arbeitsbedingungen in der Firma verbessern.

Michael Baar / 19.09.17

Z0R0133934661