BVMW [Netzwerken] mit Oldtimer Ausfahrt inszeniert. Ein Erfolgskonzept

DONAURIES RALLYE. Michael Heilig vom BVMW war es gelungen, eine wunderschöne Ausfahrt für Oldtimer, Youngtimer und Newtimer-Cabrios ins Donau-Ries zu holen. „Heimat. Mit allen SINNEN erfahren“ war das diesjährige Motto.

DONAURIES RALLYE. Michael Heilig vom BVMW war es gelungen eine wunderschöne Ausfahrt für Oldtimer, Youngtimer und Newtimer-Cabrios ins Donau-Ries zu holen. „Heimat. Mit allen SINNEN erfahren“ war das diesjährige Motto. Um die 100 Fahrzeuge und bis zu 300 Teilnehmer machten sich auf den Weg durch das Ries. Die Strecke führte von Augsburg über Wertingen, Donauwörth, Harburg, und Nördlingen nach Wemding.

So gab es bei der diesjährigen Rallye erstmalig mehrere Start-Alternativen. Alle Teilnehmer trafen sich bei einer Sternfahrt gemeinsam in Wertingen zum Weißwurstfrühstück. Von dort galt dann das zentrale Roadbook für alle Teilnehmer bis zur Siegerehrung.

Teilnehmern und Zuschauern wurde viel geboten, unter anderem auch die Oldtimer-Fahrt durch Nördlingen mit einem einmaligen Rundkurs durch die historische Altstadt. Mit dabei waren verschiedenen Fahrzeuggruppen, wie die seltenen Veronas, Jaguar E-Types, Ferraris und Opel GTs. Besonders schön waren auch die Stopps mit Stempelstellen in der Reichsstraße in Donauwörth und bei der Steinernen Brücke im romantischen Harburg, wo eine Musikband (Sandra Exner) und ein Burgfräulein die Fahrzeuge begrüßten. In Nördlingen konnte durch die Tourist-Info Nördlingen organisiert, einem Kultur-Programm gefolgt werden. Auf der Wiese am Schlössle sowie auf dem Marktplatz und unter dem Daniel konnten Passanten Oldies und seltene Automobile bestaunen. Bei der Abfahrt spielte die Knabenkapelle auf.

„Die Kulinarik, Kultur und ein Gemeinschaftsgefühl statt leidiger Wertungsprüfung standen bei dieser Ausfahrt im Vordergrund und es gab zahlreiche Strecken-Highlights“ so der UniMarketing-Experte Dr. Bernd Dornach und Veranstalter des Events.

Mit dabei waren auch ein Original Berliner Büssing-Doppeldecker-Bus nach dem Motto „Berlin grüßt die Donauries-Rallye“ und ein Setra Oldtimerbus. Über eine kostenlose Mitfahrgelegenheit in diesem wunderschönen, nostalgischen freuten sich die Gewinner, die beim Preisausschreiben auf Einladung der City Initiative Donauwörth und Miss DONAURIES (Tina Gärtner) gewonnen hatten.

Mit der Siegerehrung und einem Gruß von Landrat Stefan Rößle auf der einmaligen Tennessee Walking Horses-Ranch in Wemding und dem musikalischen Beiprogramm des bekannten „Milos Malesevic“ mit seinem „Duo SoulTrainMusik“ und einem Saxofonisten wurde ein herrlicher Tag durch das Donau-Ries abgerundet.

„Das Konzept der 1. DONAURIES-Rallye hatte seinen Schwerpunkt auf zahlreichen menschlichen Netzwerk-Verbindungen und nicht, wie bei klassischen Oldtimer-Rallyes üblich, auf komplizierten Wertungsprüfungen. Diese persönlichen Verbindungen zwischen den Menschen zu erreichen, ist den Organisatoren, Förderern und Unterstützern gelungen, sowohl an den Treffpunkten der Teilnehmer, als auch an der Straße durch die Zuschauer“, so Michael Heilig vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW), der als strategischer Partner die Großveranstaltung begleitete. Dr. Bernd Dornach von der UniMarketing, den Städten und allen zahlreichen Unterstützer, Helfer und Sponsoren drücken wir unsere Gratulation und unseren höchsten Dank aus.

Aktuell wird ein Gemälde der Künstlerin Ursula Roll mit dem ungewöhnlichen Portrait eines Ochsen und eines Morgan-Oldtimers zu Gunsten der KARTEI DER NOT versteigert. Das Motiv: "Morgan Oldtimer bei der Ochsenweg-Rallye 2017" (100x120 cm) ist unter www.donauries-rallye zu sehen. Gebote können auch per E-Mail an service@uni-marketing.de gerichtet werden. Die zahlreichen Sponsoren findet man ebenfalls auf dieser Seite.

Kommentare (0)

Eigenen Kommentar verfassen

* Pflichtfelder


Pflichtfeld

Pflichtfeld

Pflichtfeld

Pflichtfeld
Sie werden per E-Mail benachrichtigt, sobald Ihr Kommentar veröffentlicht ist.