Finden Mittelständler und Journalisten einen gemeinsamen roten Faden?

Verstehen Journalisten die sächsischen Mittelständler?  war eine der Ausgangsfragen die an Redakteur Ulrich Wolf von der Sächsischen Zeitung gestellt worden.

In einem interessanten und intensiven Austausch wechselten die anwesend...

Verstehen Journalisten die sächsischen Mittelständler?  war eine der Ausgangsfragen die an Redakteur Ulrich Wolf von der Sächsischen Zeitung gestellt worden.

In einem interessanten und intensiven Austausch wechselten die anwesenden Unternehmer in die Perspektive des Journalisten. Einerseits wurde deutlich wie wichtig es ist von Seiten des Journalisten die richtigen Fragen zu stellen und zu recherchieren, andererseits wie wichtig es für Unternehmer ist, sich Anfragen von Journalisten nicht komplett zu verschließen.

Natürlich sparten die Unternehmer nicht mit Kritiken zu konkreten Anlässen. Es wurde aber auch deutlich wie schwer es heute für eine Tageszeitung ist, seine Kunden zu informieren.

Am Ende des Frühstücks fand ein Gedankenaustausch zur Zukunft der Zeitungen im Zeiten der Digitalisierung statt.