Wahlcheck Mittelstand für Sachsen

Am 01. September 2019 findet in Sachsen die Landtagswahl statt. Die Ergebnisse werden ein entscheidendes Stimmungsbarometer für Ostdeutschland sein. Laden Sie sich den Wahlcheck hier herunter.

Sie haben es buchstäblich in der Hand, wie es in Ihrem Bundesland weitergeht. Denn über wesentliche Bedingungen
für den Standort entscheiden die Landespolitikerinnen und Landespolitiker in Dresden. Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) unterstützt Unternehmerinnen und Unternehmer bei ihrer Wahlentscheidung. Im WAHLCHECK zur Landtagswahl in Sachsen hat der BVMW seine mittelstandspolitischen Ziele formuliert.

Ein besonderes Augenmerk muss die nächste Landesregierung auf den Mittelstand legen. Denn vergessen wir nicht: Gerade die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sind in besonderer Weise leistungs- und anpassungsfähig. 95 Prozent aller im Freistaat ansässigen Unternehmen zählen zu den KMU. 80 Prozent aller sächsischen Erwerbstätigen arbeiten im Mittelstand. Die sächsische Wirtschaft weist damit eine ausgeprägt kleinteilige Betriebsstruktur auf. Trotz der hohen Standards und insgesamt guten Bedingungen leiden Unternehmen und ihre Zulieferer bzw. auswärtigen Geschäftspartner unter der unzureichenden Verkehrsinfrastruktur. Existenzgründungen befinden sich seit geraumer Zeit auf einem niedrigen Niveau und werden weiter absinken. Die Umsatzrendite in Sachsen liegt mit 5,4 Prozent unter dem bundesweiten Durchschnitt (6,3 Prozent). Auch die Zahl der Patentanmeldungen von KMU sinkt. Hier muss der sächsische Landtag nicht nur finanziell unterstützen, sondern auch ein mittelstandsfreundlicheres Klima schaffen.

Im Bund und in den Bundesländern ist der BVMW die Stimme des Mittelstands – und er ist eine starke Stimme, die Gehör findet. Der BVMW spricht im Rahmen seiner Mittelstandsallianz für über eine Million Mitglieder. Unser Verband vertritt die Interessen seiner Mitglieder machtvoll und erfolgreich gegenüber der Politik in Städten und Gemeinden, in Bund und Ländern und nicht zuletzt durch den europäischen Mittelstandsdachverband European Entrepreneurs (CEA-PME) in Brüssel. Die Repräsentantinnen und Repräsentanten des BVMW pflegen jährlich rund 800.000 direkte Kontakte zu Mittelständlern. Mit seinen bundesweit mehr als 300 Geschäftsstellen ist der BVMW der Ansprechpartner für die mittelständischen Unternehmen vor Ort. Unser Verband vermittelt Kontakte zu Abgeordneten, Landespolitikern und Verwaltungen.

Nutzen Sie die Chance und erreichen Sie unsere Mitgliedsunternehmen in Sachsen mit Ihren Antworten und Positionen zur Landtagswahl 2019. Engagieren wir uns gemeinsam: für den Mittelstand, für Sachsen, für Deutschland.

Mit den besten Wünschen
Ihr Mario Ohoven

Laden Sie sich den Wahlcheck Mittelstand für Sachsen hier herunter.