FRÜHschicht bei der Alsco Berufskleidungs-Service GmbH: Erfolgsstories aus dem Netzwerk

ENDLICH!
Nach 10 langen Monaten hatte der BVMW Köln, Rhein-Erft-Kreis am Freitag, den 06. August 2021 seine erste Präsenzveranstaltung, die auch gleich ein Highlight war. Haben Sie schon einmal eine Großwäscherei gesehen? Es war beeindruckend! 
Wir waren zu Gast bei der Firma Alsco Berufskleidungs-Service GmbH. Margit Schmitz begrüßte sehr emotional ihre Gäste und natürlich unseren Gastgeber. Aus der GL von Alsco waren mit dabei: Der Deutschland-Chef René Schneider, Niederlassungsleiter Thorsten Hilberath, Leiter Koordination Stabstelle Thomas Neyers, Regional Sales Manager Nord/West Ralf Distel, Sales Managerin Rosemarie Euskirchen, Regionaldistriktmanager Eberhard Willi Herweg und Leiter Vertrieb Harald Schulte.
Das Unternehmen Alsco ist auf Berufsbekleidung spezialisiert und ist weltweit vertreten. Ebenso arbeiten sie auch mit PSA und Business-Kleidung. Doch nicht nur geht es bei Alsco um Kleidung, sondern sie stellen auch praktische Fußmatten her.
Margit Schmitz begann mit den Worten: Heute weiß ich wieder was meinen Job auszeichnet. Die Begegnung mit anderen Menschen. Auf Ihre Frage in die Runde: Wie fühlt es sich für Sie an, heute in Präsenz an unserer Veranstaltung teilzunehmen:
Prof. Dr. Hans-Günter Lindner: "online ist gut - Präsenz ist gut. Ein Mix wird uns in die Zukunft tragen."
Auch Benjamin Schippers und Julia Martyn äußerten sich positiv und freuen sich, dass es endlich wieder losgeht.
Nach einem reichhaltigen Frühstück ging es mit knapp 40 Unternehmer:innen auf eine Führung durch die Produktionsstätte. Noch immer schwirrte in den Köpfen der Gäste der Gedanke, „Waschküche? Das sind doch beschlagene Scheiben, große Waschbottiche und eine feuchte Umgebung.“ Aber dieser Gedanke verschwand direkt, mit dem ersten Schritt in die Hallen. Durch modernste Technik werden hier knapp 80.000 Kleidungsstücke pro Woche gewaschen, getrocknet, geflickt und gefaltet. Alles automatisiert. Und die Stelle, an der das Wäschestück auf den Bügel kommt, nennt man „DIE HOCHZEIT!“ 
Margit Schmitz stellte während der Begehung an Herrn Schneider die Frage: Das sind alles intelligente Prozesse, richtig? Wie steht es um das Thema KI? Herr Schneider antwortete: Das ist unser Thema der Zukunft!
Nach der unglaublich spannenden und interessanten Führung ging es zurück zur Kantine, wo wir die Veranstaltung bei guten Gesprächen langsam ausklingen ließen.
Wenn Sie jetzt Interesse haben, an unseren nächsten Veranstaltungen, freuen wir uns, sie begrüßen zu dürfen. Die ganzen Veranstaltungen finden Sie auf unserer Website.

FRÜHschicht bei der START NRW GmbH: Perspektiven für Flüchtlinge und Unternehmen

Bei unserer FRÜHschicht im Technologiepark Bergisch Gladbach begrüßten wir gemeinsam mit der START NRW GmbH  ca. 40 Gäste, die mehr über die Initiative des Personaldienstleisters erfahren wollten.

START NRW bildet seit über einem Jahr junge Flüchtlinge in NRW in Branchen mit Fachkräftemangel aus. Nach einer guten Ausbildung können sie anschließend bei Kunden des Unternehmens eingesetzt werden. Norbert Maul, Leiter Aktive Arbeitsmarktpolitik schilderte in seinem Kurzvortrag welche Perspektiven sich für Flüchtlinge und Unternehmen bieten.
 

FRÜHschicht bei der TH Köln: Smarte Lösungen für den Mittelstand

Wie können Unternehmen Ihre Energienutzung digitaler, smarter und innovativer nutzen? Darum ging es bei unserer FRÜHschicht in der TH Köln. Rund 50 Gäste fanden den Weg auf den Campus der Hochschule in Deutz um mehr über das Thema „Smarte Lösungen für den Mittelstand“ zu erfahren. 
Prof Dr. Thorsten Schneiders leitet das Virtuelle Institut Smart Energy der TH Köln und arbeitet mit den Studierenden am Projekt „Smarte Technologien für Unternehmen“. Um die Vernetzung zwischen Hochschule und Unternehmen zu fördern und um die Umsetzung der Technologien im Mittelstand zu unterstützen, beteiligt sich der BVMW Metropolregion Köln intensiv an diesem Projekt und ist als Gedankengeber von Beginn an mit an Bord.
Nach zwei informativen und anschaulichen Vorträgen (TH Köln und ManageE GmbH & Co. KG) zum Thema konnten die Gäste beim gemeinsamen Frühstück an interaktiven Demonstratoren die smarten Technologien ausprobieren, sich mit den Studierenden austauschen und sich für eine Projektteilnahme vormerken lassen. 
Möchten Sie auch zukünftig smarte Technologien in Ihrem Unternehmen nutzen und sind Sie an einer kostenlosen energetischen Analyse sowie der Entwicklung von Effizienzmaßnahmen interessiert? Dann melden Sie sich bei uns!
Auch wenn Sie mit Ihrem Unternehmen smarte Technologien anbieten und an einer Projektteilnahme interessiert sind, freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme! Gerne stellen wir anschließend den Kontakt zur Hochschule her.

#bvmw #mittelstand #metropolregionköln #FRÜHschicht #networking#THKöln #smartenergy #VISE #Köln

FRÜHschicht bei der RheinEnergie: Energieeffizienz lohnt sich - besonders für den Mittelstand!

Energieeffizienz für den Mittelstand war das Thema bei unserer FRÜHschicht im Hause der RheinEnergie.

An anschaulichen Beispielen erläuterte Projektingenieur Christian Welzel den rund 25 Gästen aus dem Mittelstand wo die Einsparpotenziale für Unternehmen liegen und dass es oft nur wenig braucht, um die Kosten zu optimieren. Beim gemeinsamen Frühstück nach dem Vortrag gab es jede Menge Gesprächsbedarf und die TeilnehmerInnen hatten viele Fragen an den Energieversorger.

Sie interessieren sich auch für dieses Thema? Sprechen Sie uns an und wir stellen gerne den Kontakt her!

Vielleicht interessiert Sie auch unsere nächste FRÜHschicht, bei der wir an das Thema anknüpfen: Zu Gast in der TH Köln am 12.07. geht es um smarte Energie-Lösungen für den Mittelstand. Jetzt anmelden unter: https://doo.net/veranstaltung/23761/buchung 

FRÜHschicht im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) Köln - Januar 2018

Das Jahr 2018 startete für uns mit einer ausgebuchten FRÜHschicht im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt!

50 Gäste durften im DLR Köln dabei sein und wurden vom Standortleiter und Leiter des Technologiemarketings, Dr. Rolf-Dieter Fischer in der hochmodernen Forschungsanlange ":envihab" begrüßt.

In einem kurzen Vortrag stellte Fischer die Innovationskomptenz und die Rolle des DLR als Impulsgeber für Wirtschaft und Politik auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene vor. Beim gemeinsamen Frühstück im Anschluss tauschte man sich rege aus um danach den Weg zur Besichtigung des Europäischen Astronautenzentrums EAC anzutreten.

In einer beeindruckenden Führung konnten wir einen Blick in das Innere einer Raumkapsel werfen und erahnen, wie Astronauten sich auf engstem Raum fühlen müssen. Im EAC trainiert unter anderem das Europäische Astronautenkorps für Weltraumeinsätze, hauptsächlich auf der Internationalen Raumstation (ISS). Das Exzellenzzentrum ist zuständig für die Auswahl, das Training und die medizinische Betreuung der Astronautinnen und Astronauten. 

Für alle TeilnehmerInnen war es ein spannender Vormittag, mit außergewöhnlichen Einblicken und angenehmem Networking.

Unsere regionalen Partner