HdWM-Präsidentin Prof. Dr. Daglioglu und Leiterin des WISLs Diana Drexler

Hochschule der Wirtschaft für Management (HdWM)

Themen

Bildung
30.05.2024

Neue Kooperation zwischen HdWM und WISL eröffnet Studierenden neue Karrierewege

Neues Pilotprojekt zur Qualifikation von Studierenden

Autorin: Gertrud W. Hilser

Im Oktober startet an der Mannheimer Managementhochschule HdWM, einem BVMW-Mitglied, ein neues Pilotprojekt zur Qualifikation ihrer Studierenden: Parallel zum Studium kann eine Ausbildung zum*r systemischen Berater*in am renommierten Wieslocher Institut für Systemische Lösungen (WISL) absolviert werden.

Gerade im Bereich Personal sowie in der Unternehmensberatung eröffnet eine Ausbildung zum*r systemischen Berater*in neue Karriere- und Aufstiegsperspektiven. Studierende der HdWM erhalten einen attraktiven Rabatt von 20% auf die systemische Beratungsausbildung.

„Wir sind überzeugt, dass der Doppelabschluss aus Master of Science der HdWM und systemischer Beratung des WISLs ein wahrer Türöffner im Lebenslauf unserer Studierenden sein wird,“ erklärt Prof. Dr. Perizat Daglioglu, Präsidentin der Mannheimer Management-Schmiede HdWM. „Das WISL genießt einen exzellenten Ruf und wird ihnen den Zugang zu neuen Karrierewege ebnen.“ Zunächst steht diese Kooperation den Studierenden des Studiengangs M. Sc. Wirtschaftspsychologie – Organisationspsychologie zur Verfügung, kann aber auch in den anderen Studiengängen der HdWM, wie zum Beispiel dem B. A. Soziale Arbeit belegt werden. Gerade das Masterstudium an der Hochschule findet an nur 2,5 Tagen pro Woche statt und lässt so genügend Freiraum, um neben dem Studium beruflich tätig zu sein oder Weiterbildungen, wie die Ausbildung zum*r systemischen Berater*in, zu absolvieren.

Die Ausbildung am WISL ist mit dem Curriculum der Masterstudierenden optimal vereinbar. Über zwei Jahre werden alle zwei Monate nur 2,5 Tage benötigt. So lassen sich Studium und Zusatzausbildung optimal vereinen, ohne dass auf wichtige Praxis im Studium verzichtet werden muss. „Wir sehen in der Zusammenarbeit mit der HdWM große Chancen für eine neue Generation angehender Manager*innen,“ berichtet Diana Drexler, Leiterin des Wieslocher Instituts für systemische Lösungen. „Ihr Management-Know-how sowie die Techniken der systemischen Beratung werden ihnen eine große Hilfe sein bei Tätigkeiten etwa in psychologischen Beratungsstellen, im Rehabilitations- oder Wiedereingliederungsmanagement.“ Außerdem kann durch den Doppelabschluss ebenfalls eine eigene Praxis als Berater*in oder Coach angestrebt werden. Die Weiterbildung ‚Systemische Beratung' am WISL ist selbstverständlich anerkannt und kann mit einem geringen Zusatzaufwand auch vom Dachverband Systemische Gesellschaft (SG) zertifiziert werden.

Die Hochschule der Wirtschaft für Management (HdWM) ist eine staatlich anerkannte, private Hochschule im Herzen Mannheims. Seit 2011 bietet die HdWM praxisorientierte Bachelor- und Masterstudiengänge mit Managementschwerpunkt an. Um den Studierenden Praxis- und Auslandserfahrung zu ermöglichen, unterhält die HdWM ein breites Unternehmens- und Hochschulnetzwerk. Ein umfangreiches Weiterbildungsangebot erlaubt Fach- und Führungskräften lebenslanges Lernen und rundet das Bildungsangebot der HdWM ab. Das Lehrpersonal der HdWM verfügt über praktische Unternehmenserfahrung und beteiligt sich aktiv in der Forschung, z. B. in der digitalen Bildung, Gesundheit und Management sowie DevOps. Der Internationale Bund (IB) ist Mehrheitsgesellschafter und unterstützt die Hochschule durch seine jahrelange Expertise in der Gestaltung des Bildungsmarkts.

Das Wieslocher Institut (WISL) ist ein renommiertes Weiterbildungsinstitut mit Fort- und Weiterbildungsangeboten für Personen, die in Beratung, Therapie, Pädagogik und in organisatorischen Kontexten tätig sind. Es wurde 1998 von Gunthard Weber gegründet und wird seit 2009 von Diana Drexler geleitet.

Verwandte Artikel