Roboter mit sichtbarem digitalem Gehirn

Canva

Mittelstandsoffensive Künstliche Intelligenz

Netzwerken Sie mit mittelständischen Unternehmerinnen und Unternehmern und diskutieren Sie über Geschäftschancen, Fördermöglichkeiten und politische Regulatorik im Umgang mit KI.

Im Jahr 2020 wurde die Mittelstandsoffensive Künstliche Intelligenz des BVMW ins Leben gerufen, um das im Mittelstand verankerte technische Expertenwissen gezielter zu vernetzen und das Anwendungspotenzial der Technologie zu stärken.

Im Rahmen einer in Kooperation mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Berlin durchgeführten Umfrage wurde 2020 festgestellt, dass es im Mittelstand großen Nachholbedarf gibt. Fast 40 Prozent der befragten Mittelständler gaben an, dass sie Künstliche Intelligenz nicht nutzen und es auch perspektivisch nicht planen.

Gleichermaßen sind von den zwischen 2019 und 2021 im damaligen Bundeshaushalt zur Verfügung gestellten 3,5 Milliarden Euro für KI-Förderungen nur Bruchteile in tatsächliche Projekte geflossen – ein dem BVMW nicht unbekanntes Problem der deutschen Förderlandschaft.

Mit der Mittelstandsoffensive Künstliche Intelligenz setzen wir uns daher das Ziel, mittelständische Akteur:innen untereinander, aber auch Mittelstand und Politik, im gemeinsamen Dialog auf die Erfolgsspur zu lenken.

Grundlage des Dialogs sind regelmäßige Videokonferenzen, in denen wir uns zu Best Practices, regulatorischen Entwicklungen, digitaler Infrastruktur und Fördermöglichkeiten austauschen. Gemeinsam pflegen und erweitern wir dieses überregionale Netzwerk an Unternehmer:innen, Ingenieur:innen und Expert:innen kontinuierlich weiter.

Praxisnah und branchenübergreifend

Seit November 2022 erleben wir einen regelrechten Boom in der Entwicklung von KI-Anwendungen – befeuert durch Generative KI, vor allem im Rahmen von neuartigen Large Language Models (LLM). Als vielfältig einsetzbare Werkzeugkisten bieten diese Modelle vor allem mittelständischen Unternehmen im Dienstleistungssektor große Potenziale.

Aber auch das produzierende Gewerbe profitiert von KI-gestützten Anwendungen, beispielsweise im Qualitäts- und Wartungsmanagement, bei der Energie- und Wärmeeffizienz, physischen Ressourcen- und Materialeinsparungen sowie der Optimierung von Ablaufprozessen entlang ihrer Lieferkette.

Wir vernetzen Sie mit der Politik

Der Koalitionsvertrag der Bundesregierung sieht weitere Investitionen und institutionelle Freiräume für Künstliche Intelligenz vor. Um den in der Vereinbarung stehenden Grundsatz eines lernenden, technologiefördernden Staates zu bestärken und innovationshemmende ex-ante-Regulierungen zu verhindern, fördern wir mit der Mittelstandsoffensive KI den ständigen Austausch mit zentralen politischen Entscheidungsträgern.

Vor allem den langwierigen Gesetzgebungsprozess um die europäische KI-Verordnung (EU AI Act) begleiten wir konstruktiv und kritisch mit Stakeholdern aus dem Europäischen Parlament und Deutschen Bundestag.

Neueste Informationen zu Förderprojekten

Zu einem konstruktiven Umgang mit politischen Entscheidungsprozessen gehört die proaktive Beteiligung an Pilotprojekten und Förderinitiativen. Allen voran ist der im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz angesiedelte Green-AI Hub Mittelstand zu nennen, an dessen Launch wir im März 2023 an zentraler Stelle mitwirkten.

Zur Förderung von mittelständischen KI-Projekten im Bereich der Ressourceneffizienz werden hier 150 Millionen Euro vom Bundesministerium zur Verfügung gestellt.

Als größter freiwillig organisierter Mittelstandsverband sehen wir uns in der Verantwortung, einen Beitrag dafür zu leisten, dass die bereitgestellten Fördergelder ihren Adressaten zukünftig effizienter zugutekommen. Die Mittelständler aus den Reihen der Mittelstandsoffensive Künstliche Intelligenz gehörten zu den ersten Unternehmerinnen und Unternehmern, die über Beteiligungsmöglichkeiten an diesem Pilotprojekt informiert wurden.

Ob über Förderinitiativen, Pilotprojekte, Delegationsreisen, Gesetzesvorhaben oder exklusive Präsenzveranstaltungen – mit Ihrer Beteiligung an unserer Mittelstandsoffensive KI bleiben Sie am Ball!

Präsentieren Sie Ihr Unternehmen

Die Mittelstandsoffensive Künstliche Intelligenz lebt von den praktischen Erfahrungswerten unserer Mitgliedsunternehmen. Daher freuen wir uns auch stets über Initiativanfragen und Vorschläge zu eigenen Impulsen im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Videokonferenzen.

Die Erweiterung des gemeinsamen Netzwerks steht dabei im Vordergrund.

Ihre Ansprechpartner

Sebastian Krauß

Sebastian Krauß

Bundesgeschäftsleiter Politik Inland

Potsdamer Straße 7

10785 Berlin

Germany

Google Maps
Johannes Kreft

Johannes Kreft

Leiter politische Kommunikation, Koordinator Junger Mittelstand

Potsdamer Straße 7

10785 Berlin

Germany

Google Maps