„Kommunikation in der Krise“

SicherheitsgeberIn für ihre Mitarbeitenden zu sein ist eine der wichtigsten Aufgaben einer Führungskraft. Das ist leicht gesagt, in dieser von außen aufgedrängten Krise, die jetzt schon so lange andauert und deren Ausstiegsszenarien oder gar das Ende nach wie vor nicht zuverlässig planbar sind.

Also, wie kann ich Sicherheit vermitteln, obwohl ich selbst auch nicht viel mehr weiß über den weiteren Fortgang als meine Mitarbeitenden? Hier eine Übersicht über sinnvolle Kommunikation, die Sie sicher schon zum großen Teil anwenden:
 

  • Regelmäßig und gut strukturiert informieren, öfter als in „normalen“ Zeiten.
  • Auch wenn es nichts „Neues“ gibt, den Raum zuverlässig bereitstellen, dann kann er auch für Austausch untereinander genutzt werden.
  • Neuigkeiten abgestimmt und zügig kommunizieren, damit es alle möglichst gleichzeitig und aus erster Hand erfahren.
  • Kommunikation auf Augenhöhe – Mitarbeitende als Erwachsene behandeln, auch, bzw. erst recht, wenn sie Angst haben.
  • Nicht nur wenn es nichts Neues gibt, ist Zuhören und „Verstehen wollen“ eine sehr wertschätzende Form der Kommunikation.
  • Bleiben Sie ehrlich, keine Ausreden, kein Schönreden.
  • Kommunikation ersetzt Realität – das gilt nicht nur in Krisenzeiten:
    Über die Worte und Bilder, die Sie verwenden, nehmen Sie Ihre Mitarbeitenden mit in eine Realität, die noch gemeinsam erschaffen werden will.


Und … kommunizieren Sie mit einer zuversichtlichen Grundhaltung. Die wirkt positiv auf Sie selbst und Ihr gesamtes Umfeld, beruflich wie privat.

Mir hilft immer wieder folgender Text aus einem „Glückstweet“ von Marco Meenzen:

Vergiss bitte nie:
Du kannst sehr oft in Deinem Leben nicht beeinflussen, was Dir passiert. Doch Du kannst jederzeit beeinflussen, wie Du darauf reagierst. Diese Reaktion ist Deine Freiheit, Deine Verantwortung und Deine Richtungsentscheidung.
 


Ute Tiegs
Brunnenstraße 25B
61191 Rosbach
Tel. +49 (0) 6003/6297
Fax +49 (0) 6003/6296
Mobil +49 (0) 173 328 60 62
www.utetiegs.de
www.natural-leaders.de

Unsere regionalen Partner