Bundesweites Klimaschutzmanagement für die Wirtschaft - KliMaWirtschaft

Über das Projekt

Unternehmen aller Branchen und Größen befassen sich zunehmend mit dem Thema Klimaschutz. Die wandelnden politischen und wirtschaftlichen Bedingungen tragen genauso wie die steigenden Anforderungen bspw. von Auftraggebenden, jungen Fachkräften oder Kund:innen dazu bei. Zudem werden die wirtschaftlichen Potentiale, bspw. durch eine Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz immer deutlicher.  

Das Projekt KliMaWirtschaft unterstützt Unternehmen systematisch klimafreundlicher zu wirtschaften. Ziel ist es, die Treibhausgasemissionen messbar zu reduzieren. Dabei setzen wir auf ein ganzheitliches Klimaschutzmanagement. 

In dreiteiligen Workshopreihen vermitteln wir inhaltliches und methodisches Wissen, um eigene Reduktionsziele zu setzen und passende Klimaschutzmaßnahmen zu wählen, umzusetzen und zu bewerten.

Bei der Umsetzung begleiten und beraten wir Sie fachlich. Darüber hinaus gibt es weitere Angebote wie bspw. eine Online-Toolbox mit Klimaschutzmaßnahmen oder Webinare. Die Workshops finden bundesweit für Unternehmen aller Branchen und Größen statt. Alle Angebote sind aufgrund der Förderung durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) kostenfrei.  

 

Seien Sie dabei und melden sich jetzt an!  

 


Workshop 1: Klimaschutzziele

07. April 2022

10:00 - 17:00 Uhr

Bremen / Niedersachsen

Zur Anmeldung

Workshop 1: Klimaschutzziele

28. April 2022

10:00 - 17:00 Uhr

Bayern

Zur Anmeldung

Workshop 1: Klimaschutzziele

03. Mai 2022

10:00 - 17:00 Uhr 

Nordrhein-Westfalen

Zur Anmeldung

Workshop 1: Klimaschutzziele

10. Mai 2022

10:00 - 17:00 Uhr 

Baden-Württemberg

Zur Anmeldung

Workshop 1: Klimaschutzziele

19. Mai 2022

10:00 - 17:00 Uhr 

Online

Zur Anmeldung

Sie haben Interesse beim Projekt KliMaWirtschaft mitzumachen aber es gibt noch keinen Workshop in Ihrer Region? Dann lassen Sie es uns wissen – bekunden Sie Ihr Interesse. Wir informieren Sie über neue Workshoptermine.  

Teilnahmebedingungen

Bitte beachten Sie, dass das Projekt KliMaWirtschaft die aktive Teilnahme an allen drei Teilen der Workshopreihe vorsieht: Teil 1 Klimaschutzziele, Teil 2 Klimaschutzmaßnahmen, Teil 3 Evaluation.

Nach der Anmeldung zu dem Workshop Teil 1 erhalten Sie die Koorperationsvereinbarung, die Sie sich vorab schon durchlesen können: Zur Koorperationsvereinbarung

Angezielt wird die Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen, deren Wirkung bemessen werden sollen.


 

Zur LinkedIn-Seite des Projekts KliMaWirtschaft

 


 

Ablauf des Projekts

Zentraler Baustein des Projektes sind dreiteilige Workshopreihen, in denen Sie lernen, ein ganzheitliches Klimaschutzmanagement umzusetzen. Dieses umfasst Klimaschutzmaßnahmen unterschiedlicher Komplexitäten.  

Die Workshopreihen finden bundesweit, in insgesamt 12 Zielregionen statt. Zusätzlich gibt es einen Online-Workshop. Zwischen den Workshops haben Sie etwa ein halbes Jahr Zeit, um die Workshopinhalte umzusetzen. 

  • Nach Workshop 1 formulieren Sie auf Grundlage ihrer Klimabilanz eigene Klimaschutzziele
  • Nach Workshop 2 planen und setzen Sie passende Klimaschutzmaßnahmen um
  • Nach Workshop 3 bewerten Sie die umgesetzten Maßnahmen sowie die Ziele 

Bei der Umsetzung der Workshopinhalte erhalten Sie fachliche Begleitung und Beratung u.a. durch eine Online-Sprechstunde, eine Online-Toolbox mit Vorschlägen für passgenaue Klimaschutzmaßnahmen sowie handlungsorientierte Informationsmaterialien. Darüber hinaus haben Sie Möglichkeiten zum Erfahrungs- und Wissensaustausch mit anderen Unternehmen und Multiplikator:innen über das Projektnetzwerk.  

Das Ziel der Emissionsreduktion erfolgt in den Schritten:

  • Messung: Klimabilanz 
  • Reduktion: Maßnahmen planen und umsetzen, um Treibhausgasemissionen zu reduzieren
  • Kompensation: Nicht reduzierbare Treibhausgasemissionen werden kompensiert 

 


 

WebImpulse

Im Februar und März wird es einstündige WebImpulse rund um das Thema Klimaschutz in Unternehmen geben. Weitere Informationen dazu folgen.


 

Hintergrund

Betrieblicher Klimaschutz bietet großes Potential – sowohl für die einzelnen Unternehmen als auch für das Erreichen nationaler und internationaler Klimaschutzziele. Viele Unternehmen, gerade im Mittelstand, sind bereits aktiv, es fehlt jedoch häufig ein ganzheitlicher und systematischer Ansatz. Gleichzeitig bestehen oft Hemmnisse und Herausforderungen, wie ein noch nicht umfassendes Verständnis für die Klimawirkung des eigenen Unternehmens oder ein Mangel an Ressourcen zur Umsetzung von Maßnahmen. 

Deshalb setzen wir im Rahmen des Projektes „Bundesweites Klimaschutzmanagement für die Wirtschaft – KliMaWirtschaft“ auf ein ganzheitliches Klimaschutzmanagement. Mit unseren Angeboten wollen wir Hemmnisse und Herausforderungen abbauen, um Sie beim Klimaschutz voranzubringen.  

Das Projekt hat am 1. November 2021 begonnen und ist auf drei Jahre angelegt. Es richtet sich an Unternehmen aller Branchen und Größen und soll deren unterschiedliche Bedürfnisse identifizieren und adressieren. Die Teilnahme am Projekt ist aufgrund der Förderung für Unternehmen kostenlos.

Die Projektpartner

Projektpartner sind das Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK und der Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e.V. (BVMW). Das Fraunhofer IPK betreibt angewandte Forschung und Entwicklung auf den Gebieten zukunftsorientierter Technologien für den Produktionsprozess in Fabriken. Das Geschäftsfeld Unternehmensmanagement, in dem das Projekt angesiedelt ist, erarbeitet mit einem interdisziplinären Team kundenspezifische Komplettlösungen – von der Konzeptentwicklung bis zur Umsetzung. Zu den Kernmethoden des Geschäftsfelds gehören Analyse- und Bewertungsinstrumente zum Benchmarking, Wissens- Prozess- und Nachhaltigkeitsmanagement.

Der BVMW ist die größte, freiwillig organisierte und branchenübergreifende Interessenvereinigung des deutschen Mittelstands in Deutschland. Er vertritt im Rahmen der Mittelstandsallianz die gemeinsamen wirtschaftlichen, sozialen und gesellschaftspolitischen Interessen von 32 Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbänden mit mehr als 900.000 Mitgliedern.

Der Förderer

Das Projekt „Bundesweites Klimaschutzmanagement für die Wirtschaft - KliMaWirtschaft“ (03KF0166A) wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) im Rahmen des Förderaufrufs für innovative Klimaschutzprojekte der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI). 

Julia Martius

Zum Profil

Projektleiterin Förderprojekte

BVMW

Bundeszentrale

Potsdamer Straße 7

10785 Berlin

+49 30 533206-571

+49 30 533206-50

julia.martius@bvmw.de

Fabian Bernnat

Zum Profil

Projektmanager Förderprojekte, Schwerpunkt Klimaschutz im Mittelstand

BVMW

Bundeszentrale

Potsdamer Straße 7

10785 Berlin

+49 151 418 866 48

fabian.bernnat@bvmw.de

Saskia Schmidt

Zum Profil

Projektmanagerin Förderprojekte, Schwerpunkt Klimaschutz im Mittelstand

BVMW

Bundeszentrale

Potsdamer Platz 7

10785 Berlin

+49 30 533206-137

+49 170 929 54 97

saskia.schmidt@bvmw.de