IT-Sicherheit für den Mittelstand

Mittelständische Unternehmen sind besonders von Hackerangriffen bedroht. Hacker suchen Schwachstellen in IT-Systemen, die sie gezielt mit automatisierten Scannern finden. IT-Fachkräfte sind knapp und nicht an allen Standorten verfügbar.

Bereits mit einer Kombination aus fünf Schutzmaßnahmen können Unternehmen 98 Prozent der Cyberangriffe verhindern.
Foto: © Microsoft

Veraltete IT-Komponenten und ein Wildwuchs unterschiedlicher Lösungen erhöhen das Risiko massiv, erwischt zu werden.

Im Grunde ist es gar nicht so schwer, sich vor Cyberangriffen zu schützen. Im Digital Defense Report haben die Sicherheitsexpertinnen und Experten von Microsoft analysiert, wie Angriffe verhindert werden können. Ergebnis: Schon fünf Schutzmaßnahmen zur IT-Basishygiene reichen aus, um 98 Prozent der Angriffe zu verhindern. Diese Maßnahmen sind entscheidend:

Multi-Faktor-Authentifizierung verwenden: Der standardmäßige Einsatz von mehreren Faktoren zur Identifizierung von Nutzern erschwert es Cyberkriminellen, durch Phishing oder Diebstahl erhaltene Zugangsdaten auszunutzen.

Zugriffsberechtigungen einschränken: Die Einschränkung von Zugriffsrechten der Nutzer hemmt die Ausbreitung von Angreifern im Unternehmensnetzwerk.

Immer up to date bleiben: Die schnelle Installation sicherheitsrelevanter Updates schließt bekannte Lücken und reduziert die Verwundbarkeit. In der Cloud werden die Updates direkt mitgeliefert und eingespielt.

Anti-Malware nutzen: Die Installation von Virenschutz-Programmen auf allen Endgeräten hilft bei der Erkennung von Schadsoftware und verhindert deren Ausführung.

Daten sichern: Firmeninhaber müssen sich bewusst sein, welche die wirklich sensiblen Daten sind, wo sie gespeichert und wie sie gesichert sind. Zudem sollten sie ein sicheres Backup davon haben.

Microsoft hat sich zum Ziel gesetzt, kleinen und mittleren Unternehmen den Zugang zu umfangreichem Schutz auf höchstem Niveau zu erleichtern. Es gibt Sicherheitslösungen wie den Microsoft Defender, der speziell Mittelständlern hilft, Komplexität zu reduzieren. In der Cloud sind zahlreiche Sicherheitsfunktionen integriert, die durch regelmäßige, automatische Updates immer aktuell bleiben. Benutzerfreundlichkeit steht dabei immer ganz oben. Fest steht, dass bereits wenige Vorkehrungen den Unternehmen einen hohen Schutz ermöglichen. Es ist an der Zeit, sich aktiv um die eigene Cybersicherheit zu kümmern.

 

Helge Schroda
Business Lead Cybersecurity bei Microsoft Deutschland

www.bvmw.de/microsoft/#c48527