BVMW-Kommission Bildung

Die Kommission Bildung des BVMWs beschäftigt sich im Rahmen der lebensabschnittsbezogenen Bildung mit den bildungspolitischen Themen, die den Mittelstand bewegen. Der Fokus der Kommission liegt auf Weiterbildung, Fortbildung und der beruflichen Neuorientierung. Besonders wichtig sind hierbei Aspekte, die durch eine zunehmende Digitalisierung der Gesellschaft die Arbeitswelt transformieren. Hinzu kommt die - durch den demographischen Wandel immer mehr an Bedeutung zunehmende - Fachkräftegewinnung durch Bildung.

Um für die Mitglieder des BVMW die fachliche Expertise bereitzustellen, befasst sich die Kommission mit der Analyse des aktuellen Geschehens in der bildungspolitischen Landschaft. Um die Interessen der Mitglieder im BVMW zu vertreten, analysiert die Kommission die Situation, erarbeitet Lösungsansätze, verfasst Stellungnahmen, Pressemitteilungen und Positionspapiere und pflegt den regelmäßigen Austausch mit Politikerinnen und Politikern, staatlichen Organen sowie der Öffentlichkeit.

Bildung steht am Anfang der volkswirtschaftlichen Wertschöpfungskette. Ohne Bildung kein Wohlstand. Allerdings haben sich die Zeiten geändert: Früher genügte es einmal etwas zu lernen und es dann sein Leben lang zu tun. Heute wandeln sich Aufgaben, Prozesse und Dinge schneller als je zuvor. Deswegen ist Weiterbildung bedeutsamer denn je. Um im Zuge des technologischen Wandels, der Dekarbonisierung und einer neu denkenden Gesellschaft den Anschluss zu behalten, ist lebensbegleitendes Lernen ein unabdingbares Erfordernis.

Caroline Nasarewski

Zum Profil

Referentin Bildung und Unternehmensnachfolge

BVMW

Bundeszentrale

Potsdamer Straße 7

10785 Berlin

+49 30 533206-158

+49 30 533206-50

caroline.nasarewski@bvmw.de

Vorsitzender


 

Thiemo Fojkar

Internationaler Bund (IB) Freier Träger der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit e.V.

 

  • Vorsitzender des IB-Vorstandes und Vorsitzender des Vorstandes der rechtsfähigen IB-Stiftung
  • Vorsitzender des Vorstandes des Bundesverbandes der Träger Beruflicher Bildung e.V., Bildungsverband, BBB, Berlin
  • Präsident des Europäischen Verbandes der Träger Beruflicher Bildung e.V. EVBB, Brüssel
  • Mitglied des Präsidiums Der Mittelstand.BVMW - Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e.V., Berlin

 

Der Internationale Bund (IB) ist mit seinem Verein und seinen Gesellschaften einer der großen Anbieter der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit in Deutschland. Fast 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen in 700 Einrichtungen an 300 Orten jährlich über 350.000 Jugendliche und Erwachsene. Der Leitsatz „MenschSein stärken“ ist für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des IB Motivation und Orientierung.

Thiemo Fojkar, Diplom-Pädagoge, war unter anderem Bildungsreferent beim Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg (Südwestmetall) und Geschäftsführer der BBQ Berufliche Bildung gGmbH und der Apontis GmbH Gesellschaft für Personalentwicklung und Personale Dienste. Außerdem war er Geschäftsführer des Bildungswerkes der Baden-Württembergischen Wirtschaft e.V.

thiemo.fojkar@internationaler-bund.de
www.internationaler-bund.de

 

Mitglieder


 

Volker Alsdorf

Diplom-Kaufmann (FH), VHS-Bildungswerk GmbH – Zweigniederlassung Thüringen

 

  • Niederlassungsleiter Thüringen
  • Leiter Organisationsentwicklung der VHS-Bildungswerk GmbH
  • seit 1985 aktiv tätiger Berufspädagoge

 

Es ist und war mir immer ein Anliegen, Menschen für ihre berufliche Tätigkeit das jeweils notwendige fachliche, aber auch menschliche Rüstzeug an die Hand zu geben. So war auch mein persönliches Lernen ein Leben lang von vielen guten, manchmal auch weniger guten, Bildungserfahrungen geprägt, die mein berufliches Handeln und meine Entwicklung maßgeblich beeinflusst haben.

Die langjährigen Umsetzungserfahrungen in den Prozessen einer mittelgroßen Bildungsorganisation befähigen mich, seit 2016 die Organisationsentwicklung der Volkshochschul-Bildungswerk GmbH zu steuern und zu reflektieren. Hierzu zählen u.a. Themen wie Qualitätssicherung, Marketing und Kommunikation sowie die Entwicklung marktnaher Bildungsangebote zu den wirtschaftlich wichtigsten Schwerpunkten.

Immer war es mir in meiner Tätigkeit wichtig, den Stellenwert beruflicher Aus- und Weiterbildung in einem solchen Blickwinkel betrachtbar zu machen, der den wahren Wert dieser bedeutungsvollen Bildungsprozesse für unsere Gesellschaft angemessen visualisiert und die reale Bedeutung für die Wirtschaft und das gesellschaftliche Miteinander positiv würdigt.

volker.alsdorf@bildungswerk.de
bildungswerk.de

 


 

Carsten Hübscher

Internationaler Bund (IB) Freier Träger für Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit e.V.

Beauftragter des Vorstandes für Projektentwicklung & Stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Deutschen Weiterbildungstages e.V.

Carsten Hübscher hat Rechtswissenschaft, Soziologie und Philosophie studiert und ist seit Januar 2011 für den Internationalen Bund (IB) tätig. Dort verantwortete er viele Jahre die Geschäftsfelder Berufliche Weiterbildung sowie Aktivierung, Arbeit und Vermittlung sowie u.a. das Projekt Digitalisierung der Kundenprodukte. Seit Anfang des Jahres ist er Beauftragter des Vorstandes für Projektentwicklung sowie Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Deutschen Weiterbildungstages e.V.

carsten.huebscher@ib.de
internationaler-bund.de

 


 

Dr. Frank Ragutt

abakomm.gmbh

 

  • Geschäftsführender Gesellschafter der abakomm.gmbh
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Dortmund

 

Wir begleiten Unternehmen im Aufbau und der Entwicklung der betrieblichen Bildung, vom Management bis zum Azubi. Der Erhalt und die Stärkung der betrieblichen Ausbildung, insbesondere in KMUs und insbesondere angesichts der aktuellen Herausforderungen, Integration, Heterogenität, Digitalisierung und Nachhaltigkeit, liegen uns besonders am Herzen. Die Förderung der dualen Ausbildung im Betrieb sowie die Weiterbildung in KMUs im Sinne der Selbstermächtigung bilden die Motivation für die Bildungskommission. Denn der Mittelstand kann aus- und weiterbilden. Motto: Substanz statt Glanz.

frank.ragutt@abakomm.de
www.abakomm.de

 


 

Sören Reimers

Bundesverband der Träger beruflicher Bildung (Bildungsverband) e. V.

 

  • Referent der Geschäftsführung im Bereich Organisation und Politik

 

Sören Reimers, Politikwissenschaftler, ist seit März 2022 als Referent der Geschäftsführung beim Bundesverband der Träger beruflicher Bildung (Bildungsverband) e. V. im Bereich der Organisation des Verbandes und dem Bereich Politik tätig und vertritt damit die über 120 Mitgliedsunternehmen im Bundesverband der Träger beruflicher Bildung (Bildungsverband) e. V. bei der Kommission Bildung des BVMW.

soeren.reimers@bildungsverband.info
https://bildungsverband.info


 

Dr. Diana Richert

ARCUM Südwestmecklenburg GmbH

Geschäftsführerin

In unserem Leben ist Bildung wichtig. Diese Erfahrungen habe als Diplom – Erwachsenenbildnerin sowie als leitende Angestellte im Bereich Aus- und Weiterbildung mit Themen wie Führung, Personalmanagement, Kommunikation und Kooperation, Zeitmanagement, Kompetenzfeststellung im Rahmen von Assessment-Center-Verfahren, Medienarbeit, Personalauswahlprozess- Personalauswahlkriterien in der Bildungsarbeit gemacht.. Der Übergang Schule – Berufe, Fachkräftesicherung und Fachkräftegewinnung, Digitalisierung in der Aus- und Weiterbildung, Lebenslanges Lernen, Onboardingstrukturen im Unternehmen stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit. Für die Modernisierung der Gesellschaft, zum Sprachenlernen benötigen wir Bildung. Bildung kann uns Sicherheit und Geborgenheit geben sowie Vertrauen schaffen. In einem Netzwerk können wir gemeinsam Themen rund um die Bildung für alle weiter voranzubringen. Bewegende Fragen sind: u.a. wie kann das Know-How der beteiligten Akteure zielführend und die Synergieeffekte schneller genutzt werden? Welche Unternehmenskultur zum Thema „Vereinbarkeit Familie und Beruf“ spielt bei der Fachkräftesicherung und Fachkräftegewinnung den Ausschlag?

dr.d.richert@arcum-bildung.de
arcum-bildung.de

 


 

Gunnar Schurich

Berler – Berufe und Talente

 

  • Entwicklung von Bildungsprojekten, Ausbildungsmarketing, digitale Bildung, datengetriebene Prozesse im HRM

 

Remote Learning, digitale Klausuren und Prüfungen, Life Long Learning … sind nur drei Buzzwords, die mich ein Leben lang umtreiben. Schon als Leiter der Aus- und Fortbildung bei Peek & Cloppenburg beschrieb ich, wie Bildung die Existenz von Unternehmen sichert. Jede Unternehmensentwicklung muss mit entsprechender betrieblicher Bildung unterlegt werden. Dabei ist es egal, ob es eine Einweisung auf einen neuen Stapler im Lager ist, ein neues Warenwirtschaftssystem nach einer Kassenschulung ruft oder ein SAP-Release in der Verwaltung eingesetzt wird.

Viele Schulungen, Einweisungen, Trainings etc. können heute digital in jedweder Form angeboten werden. Ich habe mich dabei auf Simulationen konzentriert. Diese sind viel weiter verbreitet, als jeder jetzt annehmen dürfte. Sie in die digitale Welt zu übertragen, Gamification und Serious Gaming daraus zu machen, ist aber erst der Schritt, der sowas extrem effektiv macht. Das MUVE, das Multi User Virtual Environment, ermöglicht ganz neue Organisationen von Bildung auf betrieblicher Ebene. Hierfür entwickele ich sowohl Business Sims als auch spielerische Anwendungen in der Virtual Reality.

g.schurich@t-online.de
www.berler.de

 


 

Rebecca Soetebier

Einfach - Empathisch - Erfolgreich

 

  • Führungskräfte-Coach und Trainerin

 

„Was ist, wenn ich meine Mitarbeiter weiterbilde und sie dann gehen? Was ist, wenn Sie sie nicht weiterbilden und sie bleiben?“

Kontinuierliche und strategisch sinnvolle Weiterbildungen sind Grundlage für stabile und erfolgreiche Unternehmen. Zufriedene Mitarbeiter übernehmen Verantwortung, sie steuern innovative Projekte und haben Spielraum für neue Ideen. Gutes Leadership trägt maßgeblich zum langfristigen Erfolg eines Unternehmens bei. Denn der Verlust eines kompetenten Mitarbeiters ist finanziell ein herber Verlust in Sachen: „Erfahrung, Unruhe im Team, Doppelbelastung der anderen Mitarbeiter zur Kompensation, usw.“ und das gilt es unbedingt zu vermeiden. Dabei begleite ich meine Kunden.

„Entwicklung entsteht durch aufrichtige menschliche Begegnung, Zeit und Erfahrung. Leadership kann und muss man kontinuierlich lernen.“

anfrage@rebecca-soetebier.de
www.rebecca-soetebier.de


 

Michael Storzum

Storzum & Prell Consulting GbR

Bis 2019 war Michael Storzum Business Manger Arbeitsmarktprojekte bei der ManpowerGroup Deutschland, einem der größten Personaldienstleister weltweit. Hier verantwortete er Qualifizierungs-, Aus- und Weiterbildungsprojekte für die externen Mitarbeiter der gesamten ManpowerGroup. Insgesamt war er über 20 Jahre in verschiedenen Funktionen in der Personaldienstleistung tätig.

Seit 2020 berät er Unternehmen zu allen Themen rund um den HR-Bereich, insbesondere zur Qualifizierungs- und Weiterbildungsprozessen der Mitarbeiter. Auch unter dem Aspekt des „lebenslangen Lernens“ in verschiedenen Formen (z. Bsp. Training on the Job, E-Learning, usw.). Die ständige Weiterentwicklung und Anpassung der Tools und Methoden sind ihm ein besonders Anliegen. Mit Blick auf den Fachkräftemangel auch in Fragen der Rekrutierung im In- und Ausland, sowie der Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen.

m.storzum@spcgbr.de
www.storzum-prell-consulting.de

 


 

Bernhard Witzlau

BBW Südhessen gGmbH

Abteilungsleiter Kunden & Märkte für die Weiterentwicklung des bbw-Angebotes inklusive der Kinder- und Jugendhilfe sowie für eine tragfähige und konstruktive Netzwerkarbeit mit Auftraggebern, Politik, Schulen und Betrieben.

In meiner Tätigkeit verbinde ich die gesellschaftlichen und individuellen Herausforderungen bei Bildung und beruflicher Teilhabe mit den Anforderungen des ersten Arbeitsmarktes und unserer betrieblichen Partner. Dabei unterstütze ich die Weiterentwicklung und Anpassung unseres Angebots und Know-hows für unsere Zielgruppen und Kunden. Der Ausbau der digitalen Infrastruktur und Kompetenzen spielt aktuell eine entscheidende Rolle für Zukunftsfähigkeit und gelingende Inklusion.

bernhard.witzlau@bbw-suedhessen.de
bbw-suedhessen.de