Kommission für Steuern und Finanzen

Der deutsche Mittelstand wird bisher seiner Rolle als Wachstums- und Jobmotor Europas gerecht. Jedoch gefährden viele Steuern und ein zunehmender internationaler Wettbewerb den Erfolg der kleinen und mittleren Unternehmen. Ein durchschnittlicher Mittelständler muss in Deutschland pro Jahr 218 Stunden für Steuerbürokratie aufwenden und damit beispielsweise 79 Stunden mehr als die Konkurrenz in Frankreich. Der Mittelstand ist das Rückgrat unserer Gesellschaft und sollte spürbar entlastet werden, statt ihn mit überbordender Bürokratie und hohen Steuersätze zu belasten.

Nicht nur ein unbürokratisches, schlankes Steuersystem, sondern auch ein stabiler Finanzsektor ist für das Wirtschaftswachstum in Deutschland unverzichtbar. Mehr als ein Drittel der mittelständischen Unternehmen sehen ihre Finanzierungssituation kritisch. Deswegen müssen für den Mittelstand alternative Finanzierungswege geöffnet werden. Gerade für junge Unternehmen erfüllen Banken ihre Finanzierungsaufgabe nicht oder nur noch unzureichend. Die Politik muss Wachstumsimpulse setzen und die richtigen Rahmenbedingungen schaffen. Dabei sollte vor allem ein verbesserter Zugang zu alternativen Finanzierungsformen im Fokus stehen.

Die BVMW Kommission Steuern und Finanzen unterstützt auf Bundesebene den Vorstand und die Geschäftsführung, schlägt Positionen der Steuer- und Finanzpolitik des BVMW vor und berät bei deren Formulierung. Ziel der Kommissionsarbeit ist es, die Interessen des deutschen Mittelstands in der Steuer- und Finanzpolitik nachhaltig und ausdrucksstark zu vertreten. Damit dieses Ziel erreicht werden kann, bearbeiten die Kommissionsmitglieder insbesondere die folgenden Aufgabenbereiche:

 

  • Identifikation mittelstandsrelevanter Themen aus der Finanzwirtschaft und dem Steuerrecht
  • Erarbeitung fachlich fundierter Positionen und Verfassung von Positionspapieren zu Themen mit grundsätzlicher oder aktueller Bedeutung
  • Schriftliche Stellungnahme zu Gesetzesentwürfen, Regierungsprogrammen etc.
  • Kommissionsinterne Diskussion mittelstandsrelevanter Themen im Rahmen von Präsenzsitzungen sowie regelmäßiger fernmündlicher Besprechungen
  • Verfassen von Artikel für das Unternehmermagazin "DER Mittelstand." und den Newsletter "MITTELSTAND aktuell" sowie das Lektorat fachspezifischer Veröffentlichungen des BVMW

 

Das Ziel der Kommissionsarbeit besteht darin, dem BVMW als Vertretung des unternehmerischen Mittelstandes auf Basis eines hohe fachlichen Niveaus und praktischer Erfahrung in der Politik Gehör zu verschaffen.