Kurzarbeitergeld

Die Agentur für Arbeit hat die wichtigsten Fragen für Arbeitgeber in der aktuellen Situation beantwortet. Seit dem 23.03.2020 gilt folgende Herangehensweise für Unternehmen: Zur Beantragung schreiben Sie in einem ersten Schritt an die für Sie zuständige Agentur für Arbeit eine formlose Anzeige, in der Sie Kurzarbeitergeld für Ihr Unternehmen beantragen und den Zeitraum. Die Agentur für Arbeit wird sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen. Das Formular können Sie bereits zeitgleich ausfüllen. 

Wann kann ein Unternehmen Kurzarbeit beantragen?
Die Voraussetzungen dafür sind im Sozialgesetzbuch III geregelt. Der Arbeitgeber kann Kurzarbeit anmelden, wenn der Arbeitsausfall unvermeidbar ist und der Betrieb alles getan hat, um ihn zu vermindern oder zu beh

Wer kann Kurzarbeit beantragen?
Mit der Neuregelung können Betriebe rückwirkend zum 1. März 2020 Kurzarbeitergeld nutzen, wenn zehn Prozent der Beschäftigten einen Arbeitsentgeltausfall von mehr als zehn Prozent haben. Auch Zeitarbeitsfirmen können Kurzarbeit anzeigen.

Wie kann ich Kurzarbeit beantragen?
Schritt 1: Als Erstes muss die Kurzarbeit bei der Agentur für Arbeit angezeigt werden: Erst danach können Sie diese beantragen. Den Vordruck, um Kurzarbeit anzuzeigen, finden Sie hier. Das unterzeichnete Formular reichen Sie dann bei Ihrer Agentur für Arbeit ein.
Schritt 2: Ist die Kurzarbeit angezeigt, können Sie mit diesem Leistungsantrag die Kurzarbeit beantragen.

Wie hoch ist das Kurzarbeitergeld?
Es beträgt ca. 60 Prozent des ausgefallenen Nettolohns, Arbeitnehmer mit Kind bekommen ca. 67 Prozent des Nettolohns.

Wie lange kann die Förderung bezogen werden?
Die gesetzliche Bezugsdauer für das Kurzarbeitergeld beträgt 12 Monate.

Was ist mit den Sozialversicherungsbeiträgen, die die Unternehmen zahlen?
Die werden dem Unternehmen in voller Höhe erstattet. Auch das zählt zu den Neuerungen. Bisher mussten Arbeitgeber 80 Prozent der ausgefallenen Sozialbeiträge zahlen, sowohl vom eigenen Anteil als auch vom Anteil des Arbeitnehmers. Nun werden für die Ausfallzeit die Sozialbeiträge zu 100 Prozent erstattet.

Was gilt für Selbstständige?
Da Selbstständige nicht in der Arbeitslosenversicherung pflichtversichert sind, können sie auch kein Kurzarbeitergeld beantragen.

Die formlose Anzeige zum Beantragen von Kurzarbeitergeld schicken Unternehmen aus Heidelberg an: Heidelberg.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de 

Unternehmen aus anderen Regionen schicken Ihre Anzeigen an die jeweilig zuständige Agentur für Arbeit.

Weitere Informationen bietet die Bundesagentur für Arbeit

Das Formular zur Beantragung von Kurzarbeitergeld steht hier für Sie zum Download bereit. 

Unsere regionalen Partner