„Struktur geht vor Psyche“

Führungskräfte sollten mit einer wertschätzenden Haltung führen und ihre Mitarbeitenden als die wichtigste Säule in ihrem Unternehmen verstehen. Dazu stehe ich! Und dann dieser Satz: „Struktur geht vor Psyche!“ Wie passt das zusammen?

Eine der Aufgaben der Führungskraft ist es, für gute Strukturen und klare Prozesse in ihrem Verantwortungsbereich zu sorgen … am besten in dem die „Spezialisten“, also die Mitarbeitenden, die sich täglich damit beschäftigen, beteiligt werden.

Eine klare Struktur

 

  • regelt, wer welche Verantwortung hat, wie Entscheidungen getroffen werden, wie in den Schnittstellen die Zusammenarbeit innerhalb eines Teams oder zwischen Bereichen gefördert wird, etc.
  • ist für alle nachvollziehbar und unterstützt die Ausrichtung auf das gemeinsame Ziel.
  • vermeidet Ausnahmen für einzelne Mitarbeitende, die diese für sich beanspruchen. Ausnahmen führen häufig zu Unklarheiten im Zusammenspiel und können die wertschöpfende Zusammenarbeit irritieren oder gar stören.

 

Als Führungskraft, die guten Kontakt zu ihren Mitarbeitenden hat, stehe ich dann u. U. im Zwiespalt. Ich habe vielleicht sogar Verständnis für die „Person“ und ihre individuelle Sicht auf die Dinge. In meiner Verantwortung steht jedoch die Wertschöpfung der Organisation an erster Stelle. Und so kann es sein, dass ich in meiner Rolle über „Personal“ entscheiden muss.

Dazwischen gibt es viele Möglichkeiten in lösungsorientierten und wertschätzenden Gesprächen gute und sinnvolle Wege zu finden, die alle weiterbringen.

„Struktur geht vor Psyche“ ist mir ein wichtiger Leitsatz. Denn im Rahmen meiner Verantwortung, meinen wertschöpfenden Mitarbeitenden ihre Arbeit so leicht wie möglich zu machen, kümmere ich mich immer wieder auch um die passende Struktur. Ich sorge dafür, dass die Struktur den Menschen dient.
 


Ute Tiegs
Brunnenstraße 25B
61191 Rosbach
Tel. +49 (0) 6003/6297
Fax +49 (0) 6003/6296
Mobil +49 (0) 173 328 60 62
www.utetiegs.de
www.natural-leaders.de

Unsere regionalen Partner